Einswarden 13 Auszubildende des Premium-Aerotec-Werks in Einswarden haben jetzt ihre Facharbeiterprüfungen mit Erfolg hinter sich gebracht.

Die Lehrzeit betrug in der Regel drei Jahre. Aufgrund sehr guter Ausbildungsergebnisse in Betrieb und Berufsschule konnten einige Auszubildende zum Fluggerätmechaniker die Zeit um ein halbes Jahr verkürzen.

Ergänzend zur Grundausbildung in der Ausbildungswerkstatt sorgten Praxiseinsätze in verschiedenen Bereichen des Standorts sowie bei Premium Aerotec in Augsburg und bei Airbus in Hamburg für umfassende Einblicke. Alle Jungfacharbeiter wurden am Ende ihrer Ausbildung von Premium Aerotec übernommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Facharbeiterbriefe erhielten Jonas Bielefeld, Julian Görries, Ferdinand Koch, Lars Otten, Sascha Rackebrandt, Gerrit Reins und Malcolm Schnittger (alle Fluggerätmechaniker) sowie  Ali Rifat Akkus, Leon Fehlauer, Marten Naujok, Olaf Toschek, Jane von Nethen (alle Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik). Für Premium Aerotec in Bremen absolvierte Barry Ihmels die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker.

Während einer Freisprechungsfeier gratulierten Standortleiter Cord Siefken, Standortpersonalleiter Dirk Schumacher, Ausbildungsleiter Olaf Heinrichs, Betriebsratsmitglied Ralf Bremer sowie die Jugendvertreter Ann-Kathrin Bouda und Philipp Böckmann den Jungfacharbeitern zu den bestanden Prüfungen und wünschten für das Arbeitsleben alles Gute.

Im September beginnt das Auswahlverfahren für den Ausbildungsjahrgang 2018. Bewerbungen können bereits jetzt abgegeben werden. Ausgebildet werden die Berufe Fluggerätmechaniker/Fertigungstechnik, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik/Faserverbundtechnik, Elektroniker in der Fachrichtung Betriebstechnik sowie Oberflächenbeschichter. Darüber hinaus bietet Premium Aerotec die dualen Studiengänge Bachelor of Engineering/Maschinenbau und Bachelor of Engineering/Faserverbundtechnik an.

 Premium Aerotec erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 2 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Flugzeugstrukturen aus Metall und CFK. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Brasşov.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.