Brake /Oldenburg Miriam Müller, Hauswirtschafterin im Seniorenwohnpark Domicil, hat wohl ihre Berufung gefunden. Die 19-jährige Brakerin reist an diesem Wochenende zum Bundesentscheid der Deutschen Juniorenmeisterschaft Hauswirtschaft nach Neusäß in Bayern. Im Abschlussjahr ihrer dreijährigen Lehre will sie sich dort noch mal beweisen.

Ihre Ausbildung ist vielseitig. Miriam Müller arbeitet während der drei Jahre in der Wäscherei, der Küche und der Reinigung. Auch das Haus dekoriert sie mit. Zu ihren Aufgaben gehört zum Beispiel das Frühstück machen und das Mittagessen zubereiten, Wünsche der Bewohner müssen hierbei berücksichtigt werden. Sie hilft aber auch bei der Organisation der Sommerfeste im Seniorenwohnpark. Eine Tombola und ein Kuchenbuffet werden von den Auszubildenden ebenso organisiert.

Miriam Müller war schnell klar, dass sie in diesem Beruf richtig ist: „In der Realschule habe ich bereits ein Praktikum absolviert und später noch ein dreiwöchiges Praktikum in der Hauswirtschaft angeschlossen. Da war mir bewusst, dass ich diesen Beruf später gerne ausüben möchte.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fest integriert

Abgesehen von der Betreuung ist Miriam Müller fast in jeden Bereich des Hauses involviert. Das Domicil bietet ihr jedoch auch die Möglichkeit, zwei Wochen lang in der Betreuung zu hospitieren. Dies ist eigentlich nicht Bestandteil ihrer Ausbildung, jedoch hat sie so die Möglichkeit, die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner noch besser abschätzen zu können. Eine Herausforderung, denn manche Geschichten, die man erzählt bekommt, muss man auch einordnen können. „Man merkt Miriam Müller aber einfach an: Das ist genau ihr Ding“, erzählt Sylvia Will, Personalleiterin im Domicil.

Der Berufswettbewerb ist ein Teil ihres Schulunterrichts an der BBS 3 in Oldenburg. In allen drei Jahren an der Schule nahm sie an verschiedenen Wettbewerben teil. Im ersten und zweiten Lehrjahr war sie beim Landesentscheid der Hauswirtschaft vertreten, nun, im dritten Jahr, geht es zum Bundesentscheid. „Die Wettbewerbe sind eine super Vorbereitung auf meine Prüfungen“, erzählt Müller. Im letzten Jahr belegte sie beim Landesentscheid in Jever den zweiten Platz.

Beim Bundesentscheid der Deutschen Juniorenmeisterschaft Hauswirtschaft muss sie in verschiedenen Kategorien brillieren. Mit 23 anderen Teilnehmern stellt sie sich Theorieaufgaben und Fragen zum Allgemeinwissen. Außerdem muss sie einen Leitfaden zur Flüchtlingsintegration vorstellen und sich Fragen der Prüfer zu diesem stellen. Als letzte Prüfung steht das Kochen an. Internetrecherche ist in dieser Kategorie beim Bundesentscheid nicht erlaubt, die Teilnehmer dürfen aber eigene Kochbücher mitbringen und sollen so mit ihrem Gericht die Jury überzeugen. Zwei weitere Teilnehmer sind aus Niedersachsen am Start. Zum Wettkampf begleitet wird Miriam Müller von ihrer Mutter. Der Betrieb stellt sie für die Herausforderung natürlich frei.

Großer Ansporn

Ihre Erfolge machten sie auch zum Aushängeschild, die Urkunden wurden im Domicil stolz den Bewohnern gezeigt. Sie präsentiert ihren Beruf darüber hinaus auch auf Jobmessen. „Das Abschneiden in Bayern werden wir natürlich auch wieder schön dekoriert ausstellen“, sagt Sylvia Will. „An den Wettkämpfen würde ich jederzeit wieder teilnehmen. Die Herausforderung spornt mich einfach so an“, sagt Miriam Müller.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.