TOSSENS „Ich finde, das ist der wichtigste Posten an der Schule“, sagt Rainer Fellensiek, ohne damit die Bedeutung pädagogischer Leistungen geringer bewerten zu wollen. Die Aufgaben des Wirtschaftsleiters der Zinzendorfschule in Tossens seien nicht zu vergleichen mit der Budgetverwaltung einer staatlichen Schule. „Wir sind ja wie eine Firma, machen alles selbst, haben auch eine eigene Lohnbuchhaltung.“

Rainer Fellensiek war seit 1995 Wirtschaftsleiter dieser staatlich anerkannten freien Schule – als Nachfolger von Johann Georg von Loeper. Bis Ende Oktober hat Fellensiek dem neuen Wirtschaftsleiter Dr. Thomas Siemon (40) bei der Einarbeitung geholfen.

Start als Quereinsteiger

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rainer Fellensiek (58) ist in die Freistellungsphase der Altersteilzeit eingetreten. Seit 1978 hatte der Diplom-Mathematiker in Tossens unterrichtet. Nach dem Studium in Berlin war der gebürtige Wilhelmshavener durch Zufall zur Zinzendorfschule gekommen. Ein ehemaliger Schüler hatte ihn informiert, dass ein Mathe-Lehrer als Quereinsteiger gesucht wurde.

Seit 1995 unterrichtete Fellensiek nur noch mit halber Stundenzahl Mathematik und Physik, um in der übrigen Arbeitszeit Aufgaben des Wirtschaftsleiters auszufüllen.

Der neue Wirtschaftsleiter Thomas Siemon unterrichtet seit 2002 Deutsch und Geschichte in Tossens. Ab 1. August 2007 war er in Elternzeit. Seit 1. August 2008 ist er in Teilzeit beschäftigt.

Bevor der Vater von Zwillingen im Alter von zweieinhalb Jahren 2002 an die Zinzendorfschule kam, war er am Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Wilhelmshaven tätig und davor freiberuflich als Autor. Der gebürtige Bremerhavener hat Kunstgeschichte und Soziologie, Geschichte sowie Deutsch in Trier, Hannover und Göttingen studiert.

Zu seinen neuen Aufgaben sagt Thomas Siemon: „Mich reizt auch der Kontakt mit der ’wirklichen’ Gesellschaft und die Beschäftigung mit ganz unterschiedlichen Dingen. Ich möchte aber auch gerne weiter unterrichten.“

Vorgänger Fellensiek sieht neben Aufgaben wie Rechnungen begleichen und Überweisungen tätigen auch eine Menge Gestaltungsmöglichkeiten. Denn bei allen neuen Projekten werde der Wirtschaftsleiter gefragt, ob das finanziell zu realisieren ist. Die Fragen der Finanzen seien zum Beispiel bei der Einrichtung des Hauptschulzweiges an der Zinzendorfschule entscheidend gewesen.

Andererseits, darauf hebt Thomas Siemon ab, ist die Zinzendorfschule keine Privatschule wie etwa eine Walldorfschule. Die Zinzendorfschule sei eben auch eine Ersatzschule, indem sie die staatlichen Aufgaben einer Regelschule für Butjadinger Kinder übernehme und damit auch den relativ engen schulrechtlichen Rahmen. Die Aufgaben des Wirtschaftsleiters seien also nicht mit denen eines Geschäftsführers vergleichbar. Zudem fielen alle Entscheidungen im Team.

Evangelische Freikirche

Die Zinzendorfschule wird getragen von der evangelischen Freikirche der Herrnhuter Brüdergemeine und bietet Gymnasium, Realschule und Hauptschule. Seit Schuljahresbeginn 2008/09 besteht die dreiköpfige Schulleitung aus Andreas Diercks (Haupt- und Realschule) und Ralf Walther (Gymnasium) sowie Wirtschaftsleiter Thomas Siemon.

Ohne Zinzendorfschule gäbe es in der Gemeinde Butjadingen heute weder eine Hauptschule noch eine Realschule noch ein Gymnasium.

In der Tossenser Schule werden zurzeit insgesamt rund 630 Schüler von 45 Lehrern unterrichtet. Zudem sind drei Honorarkräfte und ein Sozialarbeiter beschäftigt.

Infolge der Abschaffung der staatlichen Orientierungsstufe vor einigen Jahren und der Aufgabe der staatlichen Hauptschule zu den Sommerferien 2008 hat sich die Schülerzahl verdoppelt.

Wirtschaftsleiter Siemon sieht in der Zinzendorfschule ein Zukunftsmodell für Bildung im ländlichen Raum.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.