27 Zinzendorfschüler bestehen die Abitur-Prüfungen

27 Abiturienten haben an der Zinzendorfschule ihre Zeugnisse erhalten: Laura Ahrens, Jan-Marvin Basshusen, Fenja Boedecker, Susanne Braje, Christian de Wit, Muriel Dudeck, Lukas Heilmann, Steffen Hellbusch, Jantje Kessens, Benjamin Krug, Imke Lammers, Lina Lübben, Tanja Meiners, Ricarda Mönnich, Kim Muschiol, Sabrina Nordmann, Lara Ostendorf, Stephen Sasse, Annika Schuldt, Lotte Sitnikow, Thorben Steenmann, Lukas Stüdemann, Annika Suhr, Tobias Tönjes, Katrin Tzieply, Annika Warns und Lu Yang.

Der Anteil der Jungen steigt wieder. Das liegt an der Abschaffung der Orientierungsstufe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tossens/tur In einer Feierstunde hat die Zinzendorfschule ihre Abiturzeugnisse vergeben. Von 27 Schülern der Klasse 13, die zu den Prüfungen antraten, erreichten 25 die allgemeine Hochschulreife und 2 den schulischen Teil des Fachabiturs.

Jürgen Sprickerhof vom Schulleiterteam nahm in seiner Ansprache Bezug auf das Buch „Über den physiologischen Schwachsinn der Weiber“ von Paul Julius Möbius und wies auf den überdurchschnittlichen Erfolg der Schülerinnen hin. 18 junge Damen standen in der Abgangsklasse gerade einmal 9 jungen Männern gegenüber. Das erklärte Sprickerhof im Wesentlichen mit dem Lern- und Arbeitsverhalten der Jungen, das häufig schlechter sei.

Allerdings gebe es Hoffnung: Durch die frühere Festlegung der Schullaufbahn nach der Grundschule habe sich der Anteil der Jungen im Gymnasium wieder erhöht. Am Ende der Grundschule seien die Entwicklungsunterschiede zwischen Jungen und Mädchen nämlich noch nicht so stark ausgeprägt wie nach der inzwischen abgeschafften Orientierungsstufe.

In doppelter Funktion wurde anschließend Tanja Thielemann tätig. Als Elternratsvertreterin ehrte sie die langjährige Klassensprecherin und ehemalige Schulsprecherin Susanne Braje für ihre Verdienste um Klassengemeinschaft und Schule. Als stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins überreichte sie der leistungsbesten Abiturientin Muriel Dudeck – Notendurchschnitt: 1,4 – ein Buch. Den Elternvertretern Dr. Friedrich Heilmann und Detlef Schuldt überreichte Tanja Thielemann zum Dank eine Flasche Wein.

Auch der Schulleiter Ralf Walther überreichte ein Präsent – wieder an Muriel Dudeck. Als beste Schülerin im Fach Französisch bekam sie von der Robert-Bosch-Stiftung Gedichtbände. Seine Frau Ellen zeichnete gleich sechs Schülerinnen aus, deren Abiturklausuren im Fach Deutsch mit der Note 1 bewertet worden waren: Lina Lübben, Annika Schuldt, Susanne Braje, Sabrina Nordmann, Jantje Kessens und erneut Muriel Dudeck. Sie sind nun zwei Jahre lang Ehrenmitglieder der Goethe-Gesellschaft Weimar.

Als einer der beiden Klassenlehrer dozierte der promovierte Mineraloge Olaf Moretzki über das Element Abiturium mit der Masse 2008. Die andere Klassenlehrerin Ellen Walther stellte fest, dass sich das männliche Geschlecht in diesem Jahrgang in der Tat schlechter geschlagen habe und dass wegen der Verschärfung der Prüfungsanforderungen der Anteil erfolgreicher ehemaliger Realschüler deutlich gesunken sei.

Muriel Dudeck

mehrfach

als Beste

ausgezeichnet

27 Zinzendorfschüler bestehen die Abitur-Prüfungen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.