EINSWARDEN EINSWARDEN - Armin Peschke ist ein Autonarr. Sein Traumwagen: ein Mercedes SLR MacLaren oder ein Lamborghini oder . . . Der 14-Jährige könnte noch einige andere Modelle aufzählen. Er interessiert sich für die Technik, und er ist ein kontaktfreudiger Mensch. Was liegt da näher als eine Ausbildung zum Automobilkaufmann. In der Einswarder Luisenhofschule findet der Achtklässler der Realschule Rodenkirchen alle Informationen zu seinem Traumberuf. Noch bis zum kommenden Dienstag gastiert dort das so genannte BIZ-Mobil.

BIZ steht für Berufsinformationszentrum. Jahr für Jahr baut die Bundesagentur für Arbeit in der Aula der Luisenhofschule ihr BIZ auf. Und dort finden die Schüler alles, was sie über ihre favorisierten Ausbildungsberufe wissen müssen. Eine kleine Bibliothek mit Lesemappen über die verschiedenen Berufe steht den Pennälern ebenso zur Verfügung wie die Informationen, die sie an insgesamt zwölf PC-Arbeitsplätzen abrufen können.

Die meisten Jugendlichen aus der Klasse 8b der Realschule Rodenkirchen, die gestern das Angebot nutzten, wissen schon recht genau, welche Richtung sie einschlagen wollen. Tim Strowitzki zum Beispiel möchte Fluggerätmechaniker werden. Von Angehörigen und Freunden hat er bereits viel über den Beruf erfahren. Im März macht der 14-Jährige ein Praktikum bei Airbus in Einswarden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Vanessa Schierloh ist von der Luftfahrt begeistert. Die 13-Jährige interessiert sich für eine Ausbildung zur Flugbegleiterin. „Ich habe Spaß am Bedienen, man kommt viel herum und hat viel mit Menschen zu tun.“

Nicht alle Schüler, die sich im BIZ-Mobil informieren, haben schon so konkrete Vorstellungen wie Vanessa Schierloh und ihre Klassenkameraden. Der Berufsberater Kay Schiwy, der sich um die Schulklassen im BIZ-Mobil kümmert, hat die Erfahrung gemacht, dass sich die meisten Schüler in den achten Klassen erstmals an das Thema Berufswahl herantasten. Wer noch nicht so genau weiß, was er später einmal machen möchte, kann das Angebot im BIZ-Mobil zur Orientierung nutzen. Wo liegen meine Stärken, wo meine Schwächen? Ein Computerprogramm hilft weiter.

25 Schulklassen aus Nordenham, Butjadingen und Stadland haben sich für einen Besuch im BIZ-Mobil angemeldet. Neben der Arbeitsagentur ist auch die Wehrdienstberatung Oldenburg in Einswarden vertreten. Hauptbootsmann Christian Apel und seine Kollegen informieren über Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bundeswehr, über den Beruf des Soldaten und über den Grundwehrdienst.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.