Tossens Vor voll besetzter Aula zeigten Schüler und Lehrer der Tossenser Zinzendorfschule in einem gut zweistündigen, abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm, was sie musikalisch „drauf haben“. Auf der Bühne tummelten sich Schüler jeden Alters und aller Schulformen, also von Hauptschule, Realschule, Oberschule und Gymnasium.

Ganze Klassen, Bands, Gruppen, Trios, Duette und Soloauftritte von Sängern, Instrumentalisten und Tänzerinnen ließen keine Langeweile aufkommen. Musiklehrer Wilhelm Magnus und seine Kolleginnen Ute Extra und Beate Hermenau hatten das Programm zusammengestellt und die Musiker unterstützt. Die für die Technik verantwortlichen Schüler sorgten für einen fast reibungslosen Verlauf bei gutem Klang und stimmiger Beleuchtung. Marcel Theisen-Großjung (Klasse 12) führte zum zweiten Mal charmant und bestens vorbereitet durchs Programm.

Die beiden sechsten Gymnasialklassen eröffneten den Abend mit Percussion auf den afrikanischen Trommeln, unterbrochen von Malte Monatz mit eine Klaviersolo. Mit eigener Band intonierte die 9c „Radioactive-Image Dragons“, bevor Mette von Borstel mit ihrer Klarinette live ein Playback einer Filmmusik begleitete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Helena Juhnovica eröffnete den Reigen toller Sängerinnen mit einer gefühlvollen Ballade. Sie unterstützte ihre Klasse anschließend bei deren Auftritt und spielte im letzten Stück vor der Pause die Querflöte. Später sah und hörte man Sophie Winter mit ihrer Gitarre und einem Singer-Songwriter-Titel. Es folgten Sophie Schuldt solistisch mit Klavierbegleitung von Wiebke Menzel und im Duett mit Emily Hartinger, die aber auch noch ihren Solo-Gesangsauftritt hatte, Daniel Heiß unterstützte sie jeweils als Gitarrist. Annika Neckritz komplettierte die Sängerinnenschar in „My Heart Will Go On“, gespielt von der Schulband „The Connections“.

Die 10b bot mit eigener Band einen Song dar, während die 10c zu einem Playback ein fetziges Stück mit Hip-Hop-Elementen präsentierte. Die Klassen 10a und 11 überzeugten mit chorischen Gesängen – beide mit eigenen Instrumentalisten.

Nach längerer Pause hatte sich wieder eine Lehrerband formiert und ließ „One of Us“ erklingen. Vier junge Damen aus der 9a erfreuten den Saal mit einer Tanzeinlage zu „eenie meenie“ von Justin Bieber. Mats Janik Zech und Daniel Heiß rundeten den Abend mit dem anspruchsvollen Gitarren-Duett „Blue Bossa“ ab. Stolz und erfreut bedankte sich Schulleiterin Melanie Rummel bei allen Aktiven und den drei Musiklehrern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.