ergebnisse

Dressurprüfung Klasse E: 1. Lydia Zauzich auf „Wanderer“

Dressurreiterwettbewerb Klasse E: 1. Nadine Zellner auf „Lord Lui“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Paarklasse in Anlehnung an E: 1. Bärbel Schäfftlein auf Chantal und Michaela Block auf Alfa

Reiterwettbewerb mit Galopp: 1. Rosa Bieger auf „Samurai“, Isabell Feldhus auf „Susi“, Reiterwettbewerb ohne Galopp: 1. Lara Krüger auf „Narzisse“, Reiterwettbewerb ohne Sattel: 1. Maren Niefünd auf „Bobby“

Caprilli E und A: 1. Berit Maier auf „Delano W“ und Tabita Schmidt auf „Montescue“.

Springreiter: Maren Niefünd; Stafettenspringen: Sabrina Köhler („Fürstin Gloria“) und Johanna Hoffrichter („Primadonna“); Punktespringen: Sabrina Köhler.

21 Reiterinnen und Reiter waren schon am Morgen dabei. Viele Helfer und Besucher sorgten für einen schönen Rahmen der Veranstaltung.

Von Lydia Zauzich

Moorriem Ausgelassene Stimmung herrschte beim Moorriemer Vereinsturnier. Fast alle Aktiven des Vereins waren als Teilnehmer oder als Helfer dabei und auch viele Besucher waren gekommen, um sich die spannenden Prüfungen anzusehen. Schon morgens gingen 21 Reiter des Vereins an den Start.

Viel Mühe gemacht hatten sich die fünf Paare, die gegen Mittag bei einer Paarklassendressur antraten. Tapfer schlugen sich die Reiter vom Schaubild „Brave Heart“ mit Michaela Block und Bärbel Schäfftlein und setzten sich durch. Der zweite Platz ging an Monika und Joanna Hoffrichter, die mit dem Schaubild „Schneewittchen“ die Halle aufmischten. Rosa Bieger und Lisa Menkens nahmen als Don Quijote auf Rosinante und Sancho Panza den Kampf gegen Windmühlen auf.

Viele Lacher ernteten Sabrina Köhler und Saskia Krampert, die als Frieda und Anneliese, bekannt aus dem Radio, durch die Halle ritten und ihre Pferde mit Lockenwicklern ausgestattet hatten. Alina Lürßen und Nantke Cassens kamen als Rapper verkleidet in die Halle.

Da das Wetter so gut mitspielte, fanden die Springprüfungen am Nachmittag auf einem der Außenplätze des Vereins statt. Gut gelaunt gingen die Springer bei den Caprilliprüfungen an den Start. Manche Reiter stellten schnell fest, dass so eine Caprilliprüfung doch schwerer als gedacht war, denn es ging nicht nur um das schnelle Überwinden von Hindernissen, sondern auch immer wieder um das dressurmäßige Reiten.

Eine besonders schöne Runde in der Caprilliprüfung der Klasse A zeigte Tabitha Schmidt. Rasante Ritte gab es dann auch beim Staffettenspringen und Punktespringen zu sehen. Im Staffettenspringen kannten Sabrina Köhler und Joanna Hoffrichter die schnellesten Wege, und auch die Gertenübergabe klappte reibungslos. Sie sicherten sich eine goldene Schleife und einen Ehrenpreis. Sabrina Köhler hatte dann auch im Punktespringen die Nase vorn und ließ die Vereinskameraden einige Sekunden hinter sich. Besonders der letzte Jokersprung wurde viele Reitern zum Verhängnis.

„Für mich war das eine tolle Möglichkeit, mein junges Pferd an Turnieratmosphäre zu gewöhnen“, berichtete Bärbel Schäfftlein, die das erste Mal mit ihrem Pferd Chantal unter Turnierbedingungen geritten ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.