Brake Die Kinder der Schulen in Harrien, Ovelgönne, Golzwarden, Großenmeer, Boitwarden und von der Eichendorffschule waren am Vormittag einigermaßen aufgeregt, als sie auf dem Stuhl am kleinen Vorlesetisch Platz nahmen. „Am Anfang war man etwas aufgeregt, aber als ich dann im Raum war, ging es“, berichtet Kaja aus der dritten Klasse der Ovelgönner Grundschule. Alle Schüler lasen einen Zuhause eingeübten Text und anschließend einen Fremdtext. Kaja hatte sich für Rapunzel entschieden. Der zweite Text trug den Namen „Was ist das?“ „Zuhause lese ich meistens, wenn ich nicht einschlafen kann“, berichtet Kaja.

Lesen mit der Schwester

Tara besucht die dritte Klasse der Grundschule in Harrien. Sie ist Fan der Conni-Buchreihe. Auch sie greift zum Buch, wenn es mit dem Schlafen nicht so recht klappen will. „Manchmal lese ich auch mit meiner kleinen Schwester“, sagt die Grundschülerin.

„Das Thema Lesekompetenz nimmt an den Braker Grundschulen einen großen Bereich ein“, berichtet Karin Focke, Leiterin der Eichendorff-Grundschule.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Urkunde und Bücher

Das Lesen durchziehe das ganze Kurrikulum der Grundschulen in Brake, berichtet die Pädagogin. „Kinder stellen im Unterricht beispielsweise ihre Lieblingsbücher vor“, so Focke. In den einzelnen Klassen werden die Vorentscheide für den Vorlesewettbewerb ausgetragen. Kinder, die an dem Wettbewerb teilnehmen, lesen selbst viel, weiß die Braker Grundschullehrerin.

Bei der Auszeichnung der Besten lobte die Grundlehrerin die Kinder. Gerade für die Kinder der vierten Klasse sei das Vorlesen eines fast zwei DIN-A4-Seiten langen Textes eine echte Herausforderung gewesen. „Aber die Wahl fiel der Jury gerade bei den Viertklässlern besonders schwer.“

Am Ende des Vormittages setzten sich die Drittklässlerin Mira Hansen und Joel Büßelmann durch. „Alle anderen sind aber nur ganz knapp dahinter“, lobte Lehrerin Karin Focke die Nachwuchsvorleser. Für jedes Kind gab es eine Urkunde und ein Buch sowie ein Buchgutschein. Den können sie sicher gut gebrauchen. Liest Viertklässler Joel gerne Detektivgeschichten, sind es bei Mira spannende Abenteuerbücher.

Jens Schopp Redakteur / Redaktion Rastede/Wiefelstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.