Brake Die Kreisvolkshochschule Wesermarsch (KVHS) hat im Auftrag des Landkreises 16 Frauen und Männer erfolgreich zu Schulbegleiterinnen und -begleitern qualifiziert. KVHS-Projektleiterinnen Kerstin Falk und Sandra Saathoff überreichten den Absolventen die Zertifikate.

Schulbegleiter betreuen Schüler mit körperlichen und geistigen Einschränkungen im Alltag. Die Unterstützung richtet sich nach dem individuellen Bedarf. Sie unterstützen auch bei Schulausflügen und Klassenfahrten.

Den Unterricht haben Luisa Gialletto, Elisabeth Windhoff, Linda Grüneisen, Jürgen Janßen sowie Jens Pannemann (Kinderschutzbund) geleitet. Inhalte der rund 100 Unterrichtsstunden umfassenden Qualifizierung waren pädagogisches Basiswissen, Formen der Behinderung, Umsetzung Inklusion in der Schule, Erste Hilfe und Basiswissen Autismus. Weitere wichtige Themen waren der Umgang mit Konfliktsituationen und die Zusammenarbeit mit Lehrern und Erziehungsberechtigten. Die Teilnehmer haben während der Qualifizierung in einer Schule hospitiert und ihre Erfahrungen anschließend in der Gruppe ausgetauscht.

Mit der UN-Behindertenrechtskonvention und der Schulgesetz-Novelle habe das Prinzip der integrativen Beschulung behinderter Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf in Regelschulen seit dem Schuljahr 2013/2014 eine zunehmende Bedeutung erhalten, teilt die KVHS mit. Das Wunsch- und Wahlrecht der Eltern werde gestärkt.

Eltern von Kindern mit Handicap sollen grundsätzlich wählen können, ob ihr Kind mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung eine allgemeine Schule oder eine Förderschule besuchen soll. Dadurch ist der Bedarf an Schulbegleitern gestiegen.

Die KVHS hat vertraglich die Aufgabe übernommen, geeignete Schulbegleiter auszuwählen, zu qualifizieren und eine Koordinierung des Zusammenspiels zwischen Schulbegleitern, Lehrkräften sowie den Eltern und ihren Kindern vorzunehmen. Die Kreisvolkshochschule bedient sich dabei aus einem Schulbegleiter-Pool, der nun um 16 qualifizierte Frauen und Männer erweitert wurde.

Eine neue Qualifizierung hat am 27. Juli begonnen. Ein Einstieg ist noch möglich. Bei Interesse zur Teilnahme oder für weitere Informationen kann man sich melden bei Kerstin Falk oder Sandra Saathoff unter Telefon 04401/7076146 oder unter k.falk@kvhs-wesermarsch und s.saathoff@kvhs-wesermarsch.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.