Brake Der BrakeVerein veranstaltet anlässlich der Zugvogeltage einen Ausflug. So findet an diesem Sonntag, 13. Oktober, erneut eine Exkursion in die Braker Kleipütten statt.

Der Naturraum Wattenmeer ist heutzutage fast durchgehend durch Deiche vom Binnenland getrennt. Ohne Deichbau ist ein Leben an der Küste nicht denkbar. Für den Bau wird in der binnenländischen Marsch Klei entnommen. Dadurch entstehen Pütten, die sich rasch mit Wasser füllen und so zu attraktiven Ausweichflächen für viele Wasser- und Watvögel werden.

Solch eine interessante Pütte ist Ziel dieser Exkursion, die der BrakeVerein am Sonntag, 13. Oktober anbietet. Hier lassen sich viele Vogelarten, darunter auch Zugvögel, hervorragend beobachten, die im Wattenmeer häufig nur von weitem zu sehen sind. Dabei wird deutlich, dass derartige Lebensräume aus „zweiter Hand“ wichtig sind, um den Verlust ehemaliger Feuchtgebiete in der Nähe des Wattenmeeres für die Vogelwelt ein wenig auszugleichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Wattenmeer ist eine Drehscheibe des Vogelzugs. Auf dem Weg in die Winterquartiere, die oft im westlichen Afrika liegen, legen viele Vögel im Wattenmeer ihre einzige Rast ein. Ohne diesen Zwischenstopp sind viele Vogelpopulationen nicht in der Lage, ihren Zugweg zu bewältigen. An Pütten und Seen sind häufig Enten, Löffler und Reiher zu beobachten.

Die Zugvogeltage werden bereits zum elften Mal veranstaltet und finden vom 12. bis 20. Oktober statt. Ziel der Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist es, auf das faszinierende Naturphänomen des Vogelzuges aufmerksam zu machen. An viele Orten im Nordwesten finden hierzu über 200 Veranstaltungen statt. Eine Übersicht dieser Veranstaltungen und weitere Informationen finden sie online (www.zugvogeltage.de).

Anmeldungen zu der Exkursion des BrakeVereins werden erbeten unter Telefon   04401/19433 oder per Mail an: info@brake-touristinfo.de. Anfahrt mit dem Auto. Treffpunkt für die Führung ist bei der Esso-Tankstelle, Ecke Breite Straße 200 um 9:30 Uhr, danach geht es zu Fuß weiter.

Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen, wenn möglich ein Fernglas mitbringen. Der Fußweg führt über ausgebaute Feldwege.

Die Kosten für die Teilnahme betragen fünf €Euro, für Kinder Kinder zwei Euro€. Die Einnahmen werden zugunsten des Rudi Rotbein Clubs des NABU Brake gespendet.

Daniel Kodalle Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.