Brake /Hannover /Oldenburg /Elsfleth Auf Vorschlag der Jade Hochschule ist jetzt Jan Müller vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur zum Mitglied des Hochschulrates der Jade Hochschule bestellt worden.

Der Vorstandsvorsitzende des Logistikdienstleisters J. Müller wird für eine Dauer von fünf Jahren ehrenamtlich das Präsidium und den Senat der Jade Hochschule beraten. Auch wird Jan Müller Stellung nehmen zu den Entwicklungs- und Wirtschaftsplänen der Hochschule. „Wir freuen uns sehr, dass wir Jan Müller für dieses Gremium gewinnen konnten“, sagte Hochschulpräsident Professor Dr. Manfred Weisensee. Er bringe unternehmerische Kompetenz und beste Verbindungen zur Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer in den Hochschulrat ein.

„Die Jade Hochschule ist ein wichtiger Baustein der berufsorientierten akademischen Ausbildung in unserer Region. Die Region zu stärken sehe ich als wichtige ehrenamtliche Aufgabe, für die ich mich gerne engagiere“, betonte Jan Müller.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Der gebürtige Braker studierte an der wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung in Koblenz und an der Pennsylvania State University. Jan Müller war bei der Bremer Landesbank und der Nedlloyd Road Cargo International tätig. Im Jahr 1992 übernahm er die Geschäftsführung der J. Müller Breakbulk Terminals in Brake und ist seit 2010 Vorsitzender des Vorstandes des Familienunternehmens J. Müller.

Ehrenamtlich engagiert sich Jan Müller im Präsidium der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer und im Präsidium des Zentralverbandes der deutschen Seehafenbetriebe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.