Brake Den Kinderschuhen wird sie hoffentlich niemals entwachsen, auch wenn sie jetzt ein Vierteljahrhundert alt geworden ist. Die Rede ist von der städtischen Kindertagesstätte (Kita) Klettermax in der Gustav-Heinemann-Straße, die jüngste dieser Einrichtungen in Brake. Der 25. Geburtstag wird angemessen mit einer ganzen Festwoche gefeiert. Zu zwei Terminen erwarten die Kinder und die Mitarbeiter dabei auch möglichst viele Gäste.

Die Festwoche beginnt am Montag, 20. August, mit einem „Stau“: Alle in der Kita betreuten Kinder dürfen an diesem Tag ein Fahrzeug ihrer Wahl mitbringen. Mit diesen wird auch durch die Räume der städtischen Einrichtung gefahren. Am nächsten Tag sind dann die kreativen Fähigkeiten der Kinder gefragt: An diesem Tag wird großflächig gemalt – „mit Einsatz des ganzen Körpers“, wie Waltraud Riggins, Leiterin der städtischen Einrichtung, betont.

Am Mittwoch, 22. August, sind dann das erste Mal Gäste herzlich willkommen – beim „Tag der offenen Tür“ von 14 bis 17 Uhr. „Wir hoffen, dass viele Nachbarn, Mitarbeiter aus anderen Einrichtungen, ehemalige Kinder, Eltern und Mitarbeiter sowie alle anderen Neugierigen die Möglichkeit nutzen, um sich die Kita mal wieder anzuschauen und miteinander ins Gespräch zu kommen“, freut sich die Einrichtungsleiterin auf viele interessante Begegnungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vormittags dürfen die Kinder ihre Kuscheltiere mit in die Kita bringen. Außerdem ist eine Modenschau geplant, für die sich die Kinder verkleiden werden.

Am Donnerstag wird die städtische Einrichtung – getreu ihrer Auszeichnung – zum „Haus der kleinen Forscher“, denn an diesem Tag werden Experimentierstationen zu verschiedenen Themen aufgebaut, die von den Kindern rege genutzt werden sollen.

Mit einer öffentlichen Familienolympiade endet die Jubiläumsfeier am Freitag, den 24. August. Die Olympiade, die um 14 Uhr startet, ist zugleich Höhepunkt der Festwoche. Die Kinder werden vormittags die Bewegungsstationen für die Familienolympiade vorbereiten.

Gegen 15 Uhr wird an diesem letzten Festtag der „ganz spezielle Geburtstagskuchen“ (Riggins) angeschnitten. Und ab 16 Uhr bekommen die Gäste ein Geburtstagsgeschenk – nicht umgekehrt (!). Die Geschenke, sagt Waltraud Riggins, werden nach dem Vorbild des Fadenziehens ausgegeben. Bis 17 Uhr können zwischen den Programmpunkten die unterschiedlichen Stationen aufgesucht und die Geschicklichkeit unter Beweis gestellt werden.

Waltraud Riggens leitet die Kindertagesstätte von Anfang an. 1993 war sie mit 85 Kindern in vier Gruppen gestartet. Aktuell bietet die Kita Klettermax eine Vormittagsgruppe (8 bis 12 Uhr) mit 25 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren, eine Ganztagsgruppe (8 bis 16 Uhr) mit 25 Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren sowie eine Krippengruppe (8 bis 12 Uhr) mit 15 Kindern im Alter von null bis zwei Jahren.

Seit 2010 ist die Einrichtung in Zusammenarbeit mit der Musikschule Wesermarsch in das Programm „Wir machen die Musik!“ des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und des Landesverbands niedersächsischer Musikschulen involviert. Kinder sollen damit durch Singen und Tanzen früh mit Musik in Kontakt kommen.

Bereits seit 2011 wird im Hause Klettermax in einem eigens dafür eingerichteten „Forschungsraum“ naturwissenschaftlichen Fragestellungen nachgegangen. 2013 wurde die Kindertagesstätte dann offiziell ein „Haus der kleinen Forscher“. Denn Kinder, die von Anfang an naturwissenschaftliche Phänomene besprechen, die ihren Alltag bestimmen, haben später als Grundschüler weniger Berührungsängste.

2016 wurde mit der „Bunten Gruppe“ ein Angebot speziell für Kinder aus Flüchtlingsfamilien mit Bleibeperspektive eingerichtet. Für Kinder(schuhe) ist also weiter jede Menge Platz in der Kindertagesstätte.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.