Nordenham Mit dem ersten öffentlichen Auftritt der neuen Bläserklasse 5b wird beim Weihnachtsmarkt im Gymnasium Nordenham an diesem Dienstag, 6. Dezember, ein besonderer Höhepunkt erwartet. Im Musikprogramm wird auch die Trommel-AG von Yeti Mansena mit ihren Rhythmen das Publikum erfreuen.

Die 26 Klassen der Stufen 5 bis 10 des Gymnasiums Nordenham bieten an ihren Ständen Leckeres, Süßes, Selbstgemachtes, Gebasteltes, Präsente und Unterhaltung. Der von der Schülervertretung organisierte Weihnachtsmarkt findet an diesem Dienstag, 6. Dezember, von 15 bis 18 Uhr in der Schulstraße und Pausenhalle des Gymnasiums statt.

Eltern, Großeltern, Freunde und auch alle Interessierte sind dazu eingeladen. Unter der Federführung der Schülervertreter Finn Lankenau und Daniel Eppler (Jahrgänge 11 und 12) sind in den vergangenen Wochen die Vorbereitungen getroffen worden.

Auf die Besucher dieses Weihnachtsmarktes wartet laut Pressemitteilung der Schule eine bunte Mischung aus Angeboten handwerklicher Natur (Holzgebasteltes, Seifenzauber, Schneekugeln, Kränze), kulinarischen Leckereien (Backmischungen, Bretzeln, Plätzchen, Cakepops, Plätzchen, Heißgetränke) und Unterhaltung (Tombola, Torwand, Hallenparcours, Glücksrad sowie eine „Bottle Flip Challenge“.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.