HARTWARDEN Der RFV Rodenkirchen kann mit seinem Turnier rundum zufrieden sein. Talke Kuck und Lisa-Marie Ukena feiern jeweils einen Sieg.

von beatrix schulte HARTWARDEN - Einen Besucherrekord verzeichnete der Reit- und Fahrverein Rodenkirchen bei seiner 27. Leistungsschau, dem zweitägigen Dressur- und Springturnier auf der Anlage in Hartwarden. 597 Nennungen gingen für die 20 Prüfungen in der Kategorie B und C beim Veranstalter ein und es reisten viele Reitsportler aufgrund des guten Wetters und der guten Platzverhältnisse aus der ganzen Region zum Turnier an. Vier neue Prüfungen – Dressurreiter Klasse L, Dressurpferde Klasse A und die Kombinierte Dressur- und Springprüfung analog Eignung der Klassen E und A – lockten im Vergleich zum Vorjahr rund 150 Reitsportbegeisterte mehr nach Rodenkirchen. Sie nahmen teilweise weite Anreisen in Kauf, um am Traditionsturnier teilnehmen zu können.

35 Mitglieder sorgten im Vorfeld und an den Turniertagen für einen reibungslosen Ablauf und traten mit ihren Pferden auch erfolgreich in Prüfungen an. So siegte Talke Kuck mit „Anka“ in der Kombinierten Prüfung Klasse A mit der Note 7,8 und belegte den dritten Platz in der Dressurpferdeprüfung Klasse A mit der Note 7,4. Den ersten Platz erreichte Lisa-Marie Ukena auf „Cheyenne“ im Reiter-Wettbewerb Jahrgang 96/97. Zwei Schleifen erhielt auch Kim-Karina Lampe auf „Bel Farouche" für ihre fünften Plätze in den Dressurwettbewerben Klasse E.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Springen war Lokalmatador Gerd Wehlau wieder nur schwer zu schlagen. Der routinierte Springreiter erzielte mit „Layon“ in der Springprüfung Klasse L den ersten Platz, mit „Lagero“ im Springen mit Stechen den zweiten Platz und mit „Ladarco“ in der Springprüfung Klasse A ebenfalls den zweiten Platz. Ebenfalls erfolgreich im Springen Klasse A war Nadine Fähnders auf „Coolmen“, mit dem sie den zweiten, dritten und sechsten Platz in drei Leistungsklassen belegte. In die Schleifenränge ritten außerdem Sina Rosenau, Rabea Meyer, Barbara Meinardus, Marlien Meyer und Bettina Rathkamp. Insgesamt verlief das Turnier ohne Probleme und die Teilnehmer waren sehr zufrieden mit dem Verlauf. Da das Wetter mitspielte, konnten auch die vier Prüfungen auf dem Außenplatz ohne Verzögerung absolviert werden, und auf dem Abreiteplatz nebenan tummelten sich viele Reiter, und es wurde manches Mal schon fast zu eng. Doch da alle Beteiligten rücksichtsvoll und vorausschauend zu Werke gingen, konnten sie sich

auf ihrer Prüfung bestens vorbereiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.