Brake Am Anfang war der Arbeitskreis: „Schule und Ausbildung“ hieß die 1998 an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Wesermarsch ins Leben gerufene Gruppe. Aus Kritik, dass Absolventen der allgemeinbildenden Schulen nicht ausreichend für eine Berufsausbildung vorbereitet seien, wurden Konsequenzen gezogen und ein runder Tisch gebildet. Unter Federführung der BBS Wesermarsch kamen seinerzeit Vertreter aus Politik, ausbildender Wirtschaft, Handwerkskammer, Universität Oldenburg, Agentur für Arbeit und allgemeinbildenden Schulen zusammen und beschlossen eine kooperative Zusammenarbeit.

Als erste gemeinsame Aktion wurde 1999 eine Berufsfindungsmesse im Berufsbildungszentrum (BBZ) veranstaltet. „Zu einer Zeit, als kaum jemand an solche berufsorientierende Aktionen dachte, um die Ausbildungsbetriebe und Absolventen der allgemeinbildenden Schulen zusammenzubringen, war diese erste Messe dieser Art gleich ein so großer Erfolg, der jährliche Wiederholung forderte“, erinnert sich BBS-Schulleiter Artur Post.

Zwei Jahre später wurde aus dem Arbeitskreis das Bildungsnetzwerk (BiNe) Wesermarsch, in dessen organisatorischen Mittelpunkt die jährliche Berufsfindungsmesse gestellt wurde. 2008 konnte Inge Warns mit einer halben Lehrerstelle als BiNe-Leiterin eingestellt werden. Finanziert wird ihre Anstellung aus dem Personalbudget der BBS.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jährlich im Herbst findet im BBZ die Berufsfindungsmesse für alle Schüler der Abgangsklassen der allgemein bildenden Schulen im Landkreis Wesermarsch statt. An diesem Dienstag, 16 bis 19 Uhr, sowie am Mittwoch, 21. September, 8 bis 13 Uhr, gibt es wieder Informationen rund um die Berufswahl. An 80 Messeständen wird in den BBS, Gerd-Köster-Straße 4, über mehr als 150 Ausbildungsberufe informiert.

Zwischenzeitlich haben auch andere Organisatoren entdeckt, dass eine Bildungsmesse geeignet ist ausbildungsbereite Jugendliche und ausbildungsbereite Betriebe zusammenzubringen. Die Palette reicht von regional begrenzten Veranstaltungen unter der Obhut der Feuerwehr bis hin zur medien- und werbewirksam präsentierten Messe job4u in Oldenburg. Die Berufsfindungsmesse in der Wesermarsch sei aber die vielfältigste und ideenreichste, finden Warns und Post.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.