Jaderberg Seit acht Jahren bietet das Jade-Gymnasium im Rahmen des umfangreichen Angebots an Arbeitsgemeinschaften auch ergänzend zum klassischen Schulsport eine Golf-AG an. Initiiert wurde dieses Angebot von Werner Oeltjen, der als Koordinator am Jade-Gymnasium den Kontakt zum Oldenburgischen Golfclub in Hahn-Lehmden herstellte.

Der Politiklehrer hatte von der Jugendinitiative namens „Abschlag Schule“ des Deutschen Golf Verbandes gehört. Mit Unterstützung der Vereinigung clubfreier Golfspieler wird dieses Angebot finanziert.

„Jede Woche fuhren wir während der AG-Zeit von der Schule auf das Trainingsgrün“, sagt Oeltjen. Und das bei Wind und Wetter. Von März bis November nahmen 13 Schülerinnen und Schüler aus den 5., 6. und 7. Klassen in diesem Jahr das Angebot wahr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die 20 Trainingseinheiten stand der Profitrainer Christian Kunze bereit. „Der Profi war wirklich ein Profi in allen Belangen, denn er konnte auch unsere kleinen Schülerinnen und Schüler begeistern“, resümiert Oeltjen. „Abschlag Schule“ führt junge Menschen durch Golf-Wandertage, Projektwochen und Arbeitsgemeinschaften schrittweise an das Golfen heran.

Mit rund einer Million Euro werden bundesweit sowohl die Fahrten zwischen Schule und Golfplatz als auch der Golfunterricht für die Schülerinnen und Schüler finanziert. Ein Lehrer begleitet die Teilnehmer dabei als Aufsichtsperson und Assistenztrainer vor Ort. Deutschlandweit nehmen jährlich rund 700 Schulen an diesem Projekt teil.

In Bayern, Berlin und Hamburg wird Golf im Sportunterricht mittlerweile auch schon als Abiturfach angeboten. So weit will man am Jade-Gymnasium aber nicht gehen. „Die Vermittlung von Freude und Begeisterung am Golfsport steht klar im Vordergrund dieses Konzeptes“, so Oeltjen. Dennoch kommt auch der Ehrgeiz nicht zu kurz: Am Ende der Trainingseinheiten gab es eine Prüfung, neben praktischem Können samt sportlicher Fitness war auch theoretisches Wissen gefragt. Für die Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums gab es vom Profitrainer Christian Kunze zum Abschluss nicht nur jeweils eine Urkunde, sondern auch noch zehn Mal Gold und drei Mal Silber. Das sind glänzende Aussichten für die nächste Generation der Golfer.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.