+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Brand in Westerstede
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

Brake Für 82 Abiturienten des Braker Gymnasiums war Sonnabend, der 12. Juli, ein ganz besonderer Tag. Nach zwölf Jahren Schulzeit hielten sie endlich ihre Abiturzeugnisse in der Hand, die ihnen auf der Entlassungsfeier übergeben wurden. So feierlich die Stimmung auch war, war diese auch wehmütig angehaucht. Die Feier war geprägt von emotionalen Ansprachen, lobenden Worten sowie Ratschlägen und Wünschen für die Zukunft. Für die musikalische Untermalung sorgte eine Schülermusikband von Lehrer Holger Gerdes.

Mit den Worten „Ihr wart ein ganz herausragender Jahrgang“, lobte Schulleiter Klaus Dannemann die Leistung der Abiturienten. Acht von ihnen haben einen Notendurchschnitt von besser als 1,4. Insgesamt 19 Abiturienten haben eine Eins vor dem Komma. Mit einem Gesamtnotendurchschnitt von 2,42 sei das Gymnasium Brake um einiges besser, als der Durchschnitt im Bundesland Niedersachsen. Auch Oberstufenkoordinatorin Cornelia Witte gratulierte den frisch gebackenen Abiturienten. „Mit großer Wehmut lasse ich euch ziehen“, so Witte.

Im Namen des Landrats des Landkreises Wesermarsch gratuliert auch Karlheinz Ranft zum bestandenen Abitur und würdigte die vier besten Abiturienten. Diese sind Laura Domasch (1,0), Merlin Hinkelmann (1,0), Fabian Görries (1,1) und Mathias Wielki (1,1).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Anschluss daran bekamen die Abiturienten von ihren Tutoren die Zeugnisse überreicht. Dabei gaben diese ihnen immer etwas mit auf den Weg – sei es einen Ratschlag oder Wünsche für eine erfolgreiche Zukunft oder symbolische Geschenke. So gab Mathe- und Physiklehrer Dieter Harde seinen ehemaligen Schülern eine Physik-Aufgabe mit, die sie mit viel Biss und Durchhaltevermögen lösen müssen. Kunstlehrerin Sonja Zimmer überreichte ihren Kursusteilnehmern einen Pinsel und einen Kompass. „Den Pinsel könnt ihr für eure erste Wohnung zum Streichen benutzen, und der Kompass soll euch nicht vergessen lassen, woher ihr kommt. Die Zukunft wird euch in alle Himmelsrichtungen verschlagen. Vergesst nicht, den Kurs gelegentlich auf „Norden“ zu wechseln und in die Heimat zurückzukommen“, so Zimmer.

Zwischen den Zeugnisausgaben wurden die besten Schüler in den Fächern Physik, Chemie, Biologie, Mathematik, Latein und Französisch ausgezeichnet. Drei Abiturienten erhielten dabei jeweils zwei Ehrungen. Fabian Görries in Physik und Mathematik, Mathias Wielki in Physik und Chemie und Laura Domasch in Biologie und Chemie. Neben den leistungsbezogenen Preisen überreichte Maike Maas-Bode (Verein der Eltern und Freunde) den Sozialpreis an Tomke Heinemann und Nico Hoppe für ihr herausragendes soziales Engagement.

Anstatt einer klassischen Abi-Rede hatten sich die Abiturienten etwas Besonderes einfallen lassen. Mit einer Diashow ließen sie ihre Zeit am Gymnasium Brake noch einmal Revue passieren. „Wir können stolz auf unsere Vergangenheit zurückblicken und zuversichtlich in die Zukunft schauen“, betonte Abiturientin Tomke Heinemann. Die Diashow erinnerte an die Höhepunkte ihrer Schulzeit, wie den Englandaustausch, die Surffahrt, die Tutor-Fahrten nach Prag und Berlin, den Unterrichtsmarathon, die Motto-Tage und den am vergangenen Freitag veranstalteten Abi-Streich.

Auch Schulleiter Klaus Dannemann blickte in seiner Rede auf die vergangenen Schuljahre zurück. Er ermutigt die Abiturienten, nie den Mut zu verlieren und mit einer großen Portion Selbstvertrauen in die Zukunft zu blicken.

Nach so viel Lob bedankten sich abschließend die Abiturienten bei ihren Tutoren. Auch Cornelia Witte erhielt zum Dank einen Blumenstrauß. „Wir danken Ihnen für Ihr offenes Ohr. Bei Ihnen gab es nie Probleme, sondern nur Lösungen“, betonte Abiturientin Femke Schierloh anerkennend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.