Bombenstimmung während der Vorstellung von „Villa Kamilla“ im Dorfgemeinschaftshaus in Harmenhausen. Denn nicht nur das Publikum belohnte die Leistungen des Ensembles mit kräftigem Beifall, sondern auch die Autorin Jennifer Hülser war total begeistert. Sie hatte an diesem Abend zum ersten Mal das Stück gesehen, das sie auf Wunsch von Regisseurin Elke Aschoff für die Theatergruppe der Dorfgemeinschaft Harmenhausen geschrieben hat. Dafür war die Autorin extra aus Iserlohn angereist. Erfreulich war der Abend auch für Ina Körber vom Tobias-Spielkreis in Berne. Denn wie gewohnt spendete die Theatergruppe die Einnahmen der Premierenvorstellung an einen guten Zweck. In diesem Falle also für die Kinderbetreuung der evangelischen Kirchengemeinde Berne.

Aus der Wesermarsch nach Wildeshausen: 14 Teilnehmer nahmen die Einladung der Stedinger Gästeführerin Anke Bakenhus zum Ausflug ins Oldenburger Land ein. In Wildeshausen wurde die Gruppe von einer versierten Gästeführerin durch den Ort geführt, danach wurde das Dampfkornbranntwein-Brennereimuseum besichtigt. Die Hin- und Rückfahrt erfolgte mit der Bahn, wie alle anderen Touren aus dem Herbst-/Winterprogramm.

Zu sehr auf den Preis geschielt habe man vermutlich beim alten Brennofen, räumte Maria Möller von der Töpfergruppe der Bardenfle-ther Dorfgemeinschaft selbstkritisch ein. Mit dem erst vor sieben Jahren neu angeschafften Gerät sei man „schon lange nicht mehr zufrieden“ gewesen. Immer wieder habe der Ofen den Dienst versagt. Nun gibt es, gerade noch rechtzeitig, um fürs Weihnachtsfest kreativ zu werden, einen neuen Ofen. Dank einer zweckgebundenen 1000-Euro-Spende aus dem „Gewinnspar“-Topf der Raiffeisenbank Wesermarsch-Süd wurde bei der Anschaffung auf eine deutlich bessere Qualität geachtet. Darüber freuten sich bei der Präsentation des neuen Brennofens auch die beiden Vorsitzenden der Bardenfle-ther Dorfgemeinschaft, Gerold Ohlenbusch und Wolfgang Behling. Sie machten für die Töpferfrauen weitere 1900 Euro aus der Vereinskasse locker. Bei der Präsentation dabei war als Vertreterin des Geldinstituts Christina Gallimore. Neue Mitglieder sind in der offenen Töpfergruppe jederzeit herzlich willkommen. Noch bis März wird jeweils montags von 14 bis 16 Uhr im Dorfhaus, Deichstraße 205, getöpfert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.