Vierzehn junge Frauen und Männer schlossen jetzt ihre Ausbildung an der Fachschule für Heilpädagogik in Elsfleth am Rittersweg ab. Die Berufsbildenden Schulen für den Landkreis Wesermarsch ermöglichten in einer zweieinhalbjährigen berufsbegleitenden Zusatzausbildung den Abschluss als staatlich anerkannte Heilpädagoginnen und Heilpädagogen. Die Ausbildung beinhaltet die Theorie und Praxis der Erziehung und Förderung von Menschen, die auf Grund von Beeinträchtigungen besondere individuelle Methoden und spezifische heilpädagogische Handlungsmöglichkeiten bedürfen. Ihre Ausbildung im Januar erfolgreich abgeschlossen haben: Carina Baumgart, Rena Cornelius-Bruns, Annika Dirks, Christien Dubberke, Janina Lukowski, Tine Neumann, Anja Petzke, Julia Pohl, Angela Rautenberg, Michaela Roßmann, Nadine Staats, Marita Tammen, Patrick Velasco Y Miguel und Helge Wolff. Mit den frischgebackenen Heilpädagogen freuten sich unter anderem die Klassenlehrerin Waltraut Möhlmann (ganz links) und Lehrerin Britta Tholema (vorne rechts).
BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.