Atens Der gemischte Chor Absiliat hat einen neuen Leiter, das gab der Vorstand bei der Jahreshauptversammlung in der Bauernstube in Atens bekannt. Die bisherige Chorleiterin Lidia Jung hatte ihr Amt zum 30. September aus persönlichen Gründen aufgegeben. Dierk Smit war bis zum Jahresende eingesprungen. Er hatte das Weihnachtskonzert des Chores vorbereitet und erfolgreich geleitet. Nun dirigiert Jörg Lübken, der auch die Stadtkapelle Nordenham leitet, den gemischten Chor. Er betonte, dass er sich auf die neue Herausforderung als Chorleiter freue und eventuell auch andere Schwerpunkte setzen möchte.

Auch Wahlen standen an diesem Abend an. Die Vorsitzenden Ingrid Thormählen und Dierk Smit wurden dabei in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls im Amt bleiben Wiebke Büsing (2. Schriftführerin), Holger Peine (1. Kassenwart), Helga Amlung (3. Bücherwartin), Wolfried Hilchenbach (Instrumentenwart), Gisela Bargmann, Hilke Höpken, Marlis Jürgens (Beisitzer), Helga Busch, Angelika Czenkusch, Peter Förster, Hans Görlich und Christine Heinemann (Festausschuss).

Für Wilfried Jantzen, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgab, wurde Peter Förster zum 1. Bücherwart gewählt. 2. Bücherwart ist Heino Brau. Der Instrumentenwart wird weiterhin unterstützt von Peter Förster.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Traditionell gehören auch Ehrungen zum Programm der Jahreshauptversammlung. Für 10 Jahre Vorstandsarbeit wurden Ingrid Thormählen (1. Vorsitzende) und Karin Thiel (2. Vorsitzende) von Dierk Smit geehrt. Für 20 Jahre Vorstandsarbeit dankte er Holger Peine (Kassenwart). Für 25 Jahre Vorstandsarbeit bekam Dierk Smit (1. Vorsitzender) eine Auszeichnung.

Rüdiger Frels erhielt für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft die silberne Chornadel und eine Urkunde. Lisa Schüler singt bereits seit 50 Jahren im Chor und wurde neben der Auszeichnung mit der goldenen Chornadel und Urkunde auch zum Ehrenmitglied ernannt.

In Abwesenheit geehrt wurden die fördernden Mitglieder Claudia Korte (25 Jahre) und Alfred Müller (40 Jahre) sowie die passiven Mitglieder Manfred Bruns (40 Jahre) und Rolf Netheler (60 Jahre).

Die beiden Vorsitzenden ließen kurz das Jahr 2018 mit Chorfahrt, Konzerten und Chorleiterwechsel Revue passieren. Besondere Erwähnung fanden das Abschiedskonzert mit Lidia Jung in der Atenser Kirche und das Weihnachtskonzert im Dorfkrug in Abbehausen.

Für 2019 stehen einige Veranstaltungen bereits fest: Am 1. März startet die Grünkohltour um 16 Uhr beim „Butjadinger Tor“ in Abbehausen. Zum Spieleabend mit Skat und Knobeln am 27. April um 19 Uhr in der Atenser Bauernstube lädt der Chor auch Gäste ein. Das Jahreskonzert findet am 24. August, ab 16 Uhr statt. Für den 7. Dezember ab 10 Uhr ist eine eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Emden geplant, an der auch Gäste teilnehmen können. Das Weihnachtskonzert findet am 14. Dezember ab 16 Uhr statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.