Oldenburg Serge Aurier führt die Liste an. Auf 20 Millionen Euro beziffert das Portal „transfermarkt.de“ den Markwert des 28-jährigen Ivorers, der sein Arbeitspapier bei den Tottenham Hotspurs am letzten Tag der Transferperiode aufgelöst hat – und nun der wertvollste Fußballer der Welt ist, der vertragslos auf der Suche nach einem neuen Club ist. Das Verzeichnis vereinsloser Profis ist lang, was teilweise auf die Pandemie zurückzuführen ist. Auch bei den Spielern mit Bundesliga-Erfahrung sind prominente Namen dabei, die trotz des geschlossenen Transferfensters verpflichtbar sind.

Gonzalo Castro (34)

Der wertvollste deutsche Fußballer außer Dienst ist Gonzalo Castro (Marktwert: 1,4 Millionen Euro). Er ist letzte Saison sogar noch Kapitän des VfB Stuttgart gewesen. Weil die Schwaben aber ihren Talenten mehr Platz einräumen wollten, bekam er überraschend keinen neuen Vertrag. Der fünffache Nationalspieler spielte zehn Jahre in Leverkusen, drei in Dortmund. Nun kann er sich einen Wechsel ins Ausland vorstellen.

Neven Subotic (32)

Bis zum Sommer aktiv war auch Neven Subotic (MW: 600 000 Euro), zuletzt für ein halbes Jahr beim SCR Altach in Österreich. Der Innenverteidiger, der mit dem BVB 2011 und 2012 deutscher Meister geworden war, befindet sich wie Castro und viele andere auf der Liste der vertragslosen Spieler im Spätherbst seiner Karriere. Er habe verschiedene Gespräche geführt, sagte der Deutsch-Serbe vor einigen Tagen im „BVB-Feiertagsmagazin“. Bislang sei aber noch nicht der richtige Verein dabei gewesen: „Ich bin weiterhin im Profimodus und trainiere zweimal täglich.“

Aaron hUNT (35)

Aus norddeutscher Sicht ist zweifelsohne Aaron Hunt (MW: 350 000 Euro) der bekannteste vertragslose Fußballer. Nachdem er mit dem Hamburger SV zunächst abgestiegen und dann dreimal am Wiederaufstieg gescheitert war, gehen die beiden Seiten seit diesem Sommer getrennte Wege. Der in Goslar geborene dreimalige Nationalspieler wurde in der Jugend von Werder Bremen ausgebildet, spielte jahrelang für die SVW-Profis und auch für den VfL Wolfsburg. Eine Rückkehr nach Bremen, das betonte Hunt frühzeitig, stand nie zur Debatte. Zuletzt war er bei Al-Khor SC in Katar im Gespräch, der dortige Trainer Winfried Schäfer (71, früher u.a. Karlsruher SC) hatte ihn vorgeschlagen, doch ein Transfer kam nicht zustande. Hunt favorisierte einen Wechsel ins Ausland, nun soll er sogar mit einem Engagement bei einem Regionalligisten liebäugeln. Auch er trainiert noch zweimal täglich.

Felix Wiedwald (31)

Wer kurzfristig noch einen neuen Torhüter sucht, könnte bei einem weiteren Ex-Bremer fündig werden: Felix Wiedwald (MW: 400 000 Euro). Der gebürtige Thedinghauser ist der wertvollste vertragslose deutsche Schlussmann. Zuletzt spielte er für eine Saison beim FC Emmen in den Niederlanden, nachdem er bei Eintracht Frankfurt keine Einsatzzeiten erhalten hatte. Übrigens: In Sebastian Langkamp (33, MW: 500 000 Euro) und Lukas Schmitz (32, MW: 350 000) gehören noch zwei weitere Ex-Bremer der Rangliste der 15 wertvollsten deutschen Spieler ohne Verein an.

Christian Clemens (30)

150 Pflichtspiele absolvierte Christian Clemens für den 1. FC Köln, war auch für Schalke 04 und Mainz 05 aktiv. Nun ist der Rechtsaußen mit einem Marktwert von 700 000 Euro der zweitwertvollste deutsche Profi ohne Vertrag. „Meine Chance wird kommen“, sagte er kürzlich dem „Express“. Die Suche für ihn und seine Kollege geht aber weiter.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.