Oldenburg Die Bundesliga-Reserve von Werder Bremen war für den VfB Oldenburg eine Nummer zu groß: Am Sonntagnachmittag verlor der Fußball-Regionalligist vor 1858 Zuschauern im Marschwegstadion mit 0:3 (0:1).

Simon Straudi (19. Minute) brachte die Gäste, die sich auf den dritten Tabellenplatz verbesserten, in ihrer ersten Drangphase in Führung. Der VfB hielt in der Folge zwar dagegen, erspielte sich aber kaum eine zwingende Torchance. Kevin Schumacher (84.) und US-Nationalspieler Joshua Sargent (88.) entschieden die Partie in der Schlussphase.

Der VfB rutschte mit nur sieben Zählern aus sieben Spielen hinter dem SSV Jeddeloh auf den ersten Abstiegsplatz ab. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) geht es zum Stadtderby beim Aufsteiger VfL Oldenburg.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.