München /Bremen Zum 54. Mal tritt Werder Bremen an diesem Samstag (15.30 Uhr) zu einem Bundesliga-Spiel beim FC Bayern an. Ein Rückblick auf besondere Partien der Werder-Fußballer in München:

 18. Dezember 1965: München - Bremen 3:1. Nach einer 1:0-Führung durch Sepp Piontek verliert Meister Bremen beim Bundesliga-Aufsteiger noch mit 1:3. Für die Gastgeber trifft unter anderem Franz Beckenbauer per Elfmeter.

 27. April 1968: München - Bremen 2:3. Werders erster Bundesliga-Sieg beim FC Bayern. Den entscheidenden Treffer erzielt Max Lorenz in der 90. Minute.

 9. Oktober 1974: München - Bremen 2:0. Gegen die mit Weltmeistern gespickten Münchner verkaufen sich die Bremer teuer. Auf Werder-Seite kommen unter anderem Torwart Dieter Burdenski und Abwehrspieler Rudi Assauer zum Einsatz.

 12. April 1980: München - Bremen 7:0. Gegen den späteren Absteiger treffen Karl-Heinz Rummenigge, Paul Breitner und Dieter Hoeneß je zweimal, außerdem ist Norbert Janzon erfolgreich. Der Bremer Sturm um Uwe Reinders bringt nichts zuwege.

 23. November 1985: München - Bremen 3:1. Tabellenführer Werder spielt lange in Überzahl, da Lothar Matthäus bereits in der 44. Minute vom Platz gestellt wird. Den Treffer der Gäste zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielt Abwehrmann Thomas Schaaf. Bremens Stürmer Rudi Völler muss nach einem Foul von Klaus Augenthaler ausgewechselt werden und fällt ein halbes Jahr aus. Erst im Rückspiel (0:0), in dem Werder-Profi Michael Kutzop einen Elfmeter an den Pfosten setzt, feiert Völler sein Comeback.

 30. November 1991: München - Bremen 3:4. Am Tag der offenen Tore unterläuft Werder-Schlussmann Oliver Reck ein kurioses Eigentor. Im Kasten der Gastgeber steht der nachverpflichtete Toni Schumacher, der Treffer von Wynton Rufer, Marco Bode, Stefan Kohn und Uli Borowka kassiert.

 24. Oktober 1992: München - Bremen 1:3. Auf dem Weg zur Meisterschaft 1993 siegt Werder im Süden. Rufer (2) und Andreas Herzog sorgen für die Tore des Teams von Trainer Otto Rehhagel. Für München trifft Olaf Thon.

 17. Juni 1995: München - Bremen 3:1. Werder geht als Tabellenführer in den letzten Spieltag. Münchens Führung durch Christian Ziege gleicht Mario Basler per Elfmeter aus, danach trifft Alexander Zickler zweimal. Da Borussia Dortmund den Hamburger SV mit 2:0 besiegt, holt der BVB den Titel, Werder wird Vizemeister. Trainer Rehhagel wechselt danach zum FC Bayern, wird dort aber nicht glücklich.

 20. Mai 2000: München - Bremen 3:1. Wieder ist es der letzte Spieltag, wieder geht es um die Meisterschaft – dieses Mal allerdings für den FC Bayern. Bremens Sturmduo Claudio Pizarro/Ailton ist abgemeldet. München siegt 3:1 und fängt Bayer Leverkusen, das mit 0:2 bei der Spielvereinigung Unterhaching verliert, noch auf der Ziellinie ab.

 8. Mai 2004: München - Bremen 1:3. Dieses Spiel kennt jeder Werder-Fan. Am drittletzten Spieltag gewinnt das Team von Trainer Thomas Schaaf beim ärgsten Verfolger und sichert sich so die Meisterschaft.

 20. September 2008: München - Bremen 2:5. Der bislang letzte Werder-Sieg gegen München überhaupt. Markus Rosenberg (2), Naldo, Mesut Özil und Pizarro treffen für Werder, die beiden Münchner Tore – Trainer des Teams ist Jürgen Klinsmann – markiert der frühere (und spätere) Bremer Tim Borowski.

 18. Oktober 2014: München - Bremen 6:0. Werder-Trainer Robin Dutt sieht, wie sein Team völlig überfordert ist. Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm erzielt zwei Tore. Eine Woche später muss Dutt nach einer 0:1-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln gehen.

 20. April 2019: München - Bremen 1:0. So dicht war Werder lange nicht an einem Punktgewinn in München dran. Erst in der 75. Minute trifft Niklas Süle für den FC Bayern.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.