Bremen Zwei Niederlagen zum Bundesliga-Saisonstart, dazu nicht endende Verletzungssorgen: Für Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt gab es am Dienstag die nächsten schlechten Nachrichten. Linksverteidiger Ludwig Augustinsson und Neuzugang Ömer Toprak fallen wochenlang aus. Augustinsson war am Montag am Knie operiert worden und fehlt drei Monate, wie Werder am Tag danach mitteilte. Der zentrale Abwehrspieler Toprak hatte sich am Samstag bei der Niederlage in Hoffenheim an der Wade verletzt. Eine MRT-Untersuchung ergab nun eine Muskel-Sehnenverletzung, die den 30 Jahren alten Türken rund sechs Wochen ausbremst.

„Das ist natürlich bitter für uns, weil beide Leistungsträger in unserer Mannschaft sind“, wurde Kohfeldt in der Vereinsmitteilung zitiert. „Aber wir werden nicht jammern und klagen, sondern die Situation annehmen und gegen Augsburg eine Mannschaft auf den Platz stellen, die den ersten Saisonsieg holen kann.“

Vor allem in der Abwehr muss Kohfeldt in der richtungsweisenden Partie am Sonntag (15.30 Uhr) wieder kreativ werden, weil auch Milos Veljkovic und Sebastian Langkamp verletzt fehlen. Gegen Hoffenheim hatte Mittelfeldmann Maximilian Eggestein als Rechtsverteidiger ausgeholfen. In den ersten beiden Partien kassierte Werder bereits sechs Gegentore.

Auch im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf (1:3) und bei 1899 Hoffenheim (2:3) hatte Augustinsson gefehlt. Am vergangenen Wochenende hatten sich die Werder-Verantwortlichen und der 25 Jahre alte Schwede dann zu einem Eingriff entschlossen, weil die konservative Behandlung nicht die gewünschte Wirkung erzielt hatte. Die Verletzung, die nun behoben wurde, sei bei den vorherigen Untersuchungen nicht zu sehen gewesen, hieß es in der Club-Mitteilung. Augustinsson hatte schon in jungen Jahren Knieprobleme gehabt und war bereits mit 18 operiert worden.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.