Bremen Während vor allem Borussia Dortmund schon ordentlich auf Shoppingtour gegangen ist, geht es bei den meisten Fußball-Bundesligisten noch ruhiger zu. Auch bei Werder Bremen hat sich noch nicht viel getan, die Gerüchteküche läuft gleichwohl langsam aber sicher heißer.

Vor allem zwei Namen kreisen aktuell um die Weser: Michael Gregoritsch vom FC Augsburg und Marko Grujic, der in der vergangenen Saison an Hertha BSC ausgeliehen war, aber eigentlich beim FC Liverpool unter Vertrag steht.

Beide Transfers würden kadertechnisch Sinn ergeben aus Bremer Sicht. Der 25-jährige Gregoritsch kann offensiv verschiedene Positionen besetzen, fühlt sich in erster Linie im Zentrum wohl und wäre damit der Ersatz für den scheidenden Kapitän Max Kruse. Der Österreicher spielte auch schon für den Hamburger SV und gehört zum Kader der Nationalmannschaft seines Heimatlandes.

Es gibt allerdings einen Haken: Der Marktwert von Gregoritsch beziffert sich laut „transfermarkt.de“ auf satte 16 Millionen Euro. Weil er zudem einen Vertrag bis 2022 in Augsburg besitzt, dürften die bayrischen Schwaben ihren Eckpfeiler in der Offensive kaum günstiger ziehen lassen.

Anders verhält sich die Situation bei Marko Grujic. Der 23-jährige defensive Mittelfeldspieler wird in diesem Sommer nach Liverpool zurückkehren, weil das Leihgeschäft mit den Berlinern endet. Da der Champions-League-Finalist aus England jedoch derart stark besetzt ist bin der Zentrale, wird der Premier-League-Verein den serbischen Nationalspieler wohl erneut verleihen.

Finanziell wäre dies also zu stemmen – und auch auf Grujic’ Position hat Werder Handlungsbedarf. Philipp Bargfrede fällt nach seiner Knie-Operation lange aus, Nuri Sahin fehlt im Defensivverhalten oft die Schnelligkeit. Und Maximilian Eggestein soll eher auf der „8“, also der offensiveren Mittelfeldposition das Bremer Spiel ankurbeln.

Nicht mehr für die Grün-Weißen auflaufen wird indes Luca Zander. Der 23-Jährige war zuletzt bereits zwei Jahre an den FC St. Pauli ausgeliehen, am Donnerstag nun hat der Zweitligist den Rechtsverteidiger aus Weyhe (Landkreis Diepholz), der eigentlich noch einen Kontrakt bis 2020 in Bremen besaß, fest bis 2023 verpflichtet. „Bei Werder sehen wir für Luca aktuell nur geringe Möglichkeiten, auf Spielzeit in der Bundesliga zu kommen“, begründete Sportchef Frank Baumann den Verkauf. Über die Ablösemodalitäten wurden keine Angaben gemacht.

Werder hat derweil für die U 23 (Regionalliga Nord) einen Spieler von Bayern München verpflichtet. Marin Pudic (19) kommt aus der Jugend des deutschen Rekordmeisters, bei dem er alle Jugendmannschaften durchlief.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.