Berlin /Bremen Am 8. Februar dieses Jahres kassierte Fußball-Bundesligist Werder Bremen im Heimspiel gegen Union Berlin eine 0:2-Niederlage. Marius Bülter erzielte an jenem Tag beide Tore für die Berliner, die etwas überraschend drei Punkte aus Bremen mitnahmen.

In der Saison 2020/21 könnte ein Ex-Bremer den Bremern wehtun, wenn Union ins Weserstadion kommt: Max Kruse (32) wird in der neuen Spielzeit für die Berliner auflaufen. Das bestätigte der Club am Donnerstagnachmittag. Dass Kruse nicht zu Werder zurückkehren würde, hatte der Offensivspieler bereits einen Tag vorher kundgetan. „Ich bin glücklich, wieder in der Bundesliga zu spielen und mit Union einen coolen neuen Verein kennenzulernen, der in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung genommen hat“, wurde der 32-Jährige nun in einer Vereinsmitteilung von Union zitiert: „Für mich war es wichtig, zu einem Club zu wechseln, der mich komplett überzeugt und fordert. Bei den Gesprächen mit den Verantwortlichen von Union habe ich mich direkt wohlgefühlt, deshalb habe ich mich für Union entschieden.“ Über die Vertragslaufzeit machten die Berliner keine Angaben.

Seit Kruse im Juni seinen Vertrag beim türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul wegen ausstehender Gehaltszahlungen gekündigt hatte, war er mit den Bremern in Verbindung gebracht worden. Dort hatte er von 2016 bis 2019 gespielt. Werder-Geschäftsführer Frank Baumann bestätigte auch, mit Kruse über eine mögliche Rückkehr gesprochen zu haben – und nicht zu einer Einigung gekommen zu sein. „Er will was anderes machen. Wir können damit gut leben“, hatte Baumann erklärt.

Union Berlin ist bereits der sechste Club, für den Kruse in der Bundesliga aufläuft. Außer für Werder (dort hatte er auch 2007 seine Profikarriere begonnen) war er schon für den FC St. Pauli, den SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach und den VfL Wolfsburg im Oberhaus aktiv gewesen.

Wann es in der kommenden Saison zu den beiden Duellen zwischen Werder und Union kommt, will die Deutsche Fußball Liga an diesem Freitag bekanntgeben. Dann stellt der Ligaverband den Spielplan für die neue Saison vor. Die Eckdaten stehen bereits fest: Der erste Spieltag ist für das Wochenende 18. bis 20. September angesetzt, die 34. und letzte Runde soll am 22. Mai ausgespielt werden. Die Winterpause fällt extrem kurz aus. Am 23. Dezember wird noch die 2. Runde des DFB-Pokals ausgetragen, am 2. Januar ist bereits Anpfiff zum 14. Spieltag in der Liga. Zudem wird es drei englische Bundesliga-Wochen geben.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.