DELMENHORST „Gewalt gehört häufig zur Lebenswelt von Jugendlichen“, sagt Alexandra Schimmel, Sozialpädagogin der Berufsbildenden Schulen (BBS) 1 in Delmenhorst. „Viele sind selbst Opfer von Aggression geworden oder haben erlebt, wie andere bedrängt wurden.“ Aus diesem Grund initiierte die Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung an der Schule einen schulinternen Wettbewerb zum Thema „Zivilcourage – ja bitte“. Am Mittwoch sind die besten Arbeiten ausgezeichnet worden.

Mehr als 120 Schüler haben sich mit dem Thema kreativ auseinandergesetzt. In kleinen Gruppen sind insgesamt 22 Plakate, vier Filme und acht Power-Point-Präsentationen entstanden. In den Kategorien Plakat und Power-Point sind nun jeweils die besten drei Plätze mit Kino-, Essens- und Buchgutscheinen belohnt worden. In der Sparte Film entschloss sich die Jury, alle Beiträge mit Preisen zu würdigen.

Die Verleihung übernahm Gerd Schütte, ehemaliger Polizeidirektor der Stadt Delmenhorst und Vorsitzender des Vereins zur Förderung der kommunalen Kriminalprävention. „Vorbildhaftes Verhalten soll öffentlich gemacht werden, um den Bürgern ein gutes Beispiel zu sein“, so Gerd Schütte über den Sinn des Courage-Preises.

An der Verleihung beteiligte sich auch der Fußballverein Werder Bremen. Dessen Leiter für Vereins- und Amateurangelegenheiten, Jens Höfer, überreichte der Klasse B1W1 als Sonderpreis Karten für ein Bowlingspiel. Damit wurde gewürdigt, dass die Klasse gemeinsam ein fünftes Filmprojekt ausgearbeitet hat. Der Kontakt zu Werder ist von der BBS-Schülerin Viola Heldt hergestellt worden.

Den ersten Platz in der Kategorie Film holten sich Mareike Becker, Katja Klingbeutel, Patrick Langner und Christian Aikens (Klasse BRW2). Bei den Plakaten hatten Nicole Berger, Kim Hübeler, Tobias Krause, Jasmin Famulla (Klasse BRW1) die Nase vorn. Mit ihrer Power-Point-Präsentation erreichten Carina Nobis und Sascha Heisler (Klasse BRW8) Platz eins.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.