Mit Diabetes alle zwei Jahre zum Augenarzt

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Baierbrunn Zu hohe Blutzuckerwerte können Schäden an der Netzhaut im Auge verursachen. Deswegen sollten Menschen mit dem sogenannten Typ-2-Diabetes sofort nach der Diagnose einen Termin beim Augenarzt ausmachen, empfiehlt die Zeitschrift „Diabetes Ratgeber“. Anschließend müssen die Augen mindestens alle zwei Jahre überprüft werden. Sogenannte Typ-1-Diabetiker sollten ab dem fünften Erkrankungsjahr mindestens alle zwei Jahre zum Augenarzt gehen.

Um die Termine dort muss man sich rechtzeitig kümmern: Etwa drei Monate vor Fälligkeit sollten Patienten in der Praxis anrufen. Muss jemand dringend zum Augenarzt, kann eventuell der Hausarzt helfen, schneller einen Termin zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren