Bremerhaven Ein Blick auf die Entwicklung der Corona-Neuinfektionen zeigt: Die Werte steigen. Deshalb wird es auch in Bremerhaven dieses Jahr keinen Weihnachtsmarkt in der City geben. Das hat Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) am Dienstag bestätigt.

Überall Absagen

Entscheidend gewesen sein dürften für diese Absage die Corona-Schutzverordnungen des Landes Bremen. Sie verbieten bis Ende November alle Großveranstaltungen, gleich ob im Freien oder in geschlossenen Räumen. Angenommen, die Einschränkungen würden bis Anfang Dezember zurückgenommen, was keinesfalls als sicher gilt, bliebe den Beschickern des Weihnachtsmarktes nur noch ein kleines Zeitfenster von etwa vier Wochen. „Das dürfte sich für die meisten nicht lohnen“, mutmaßte Grantz und wird damit recht behalten.

Auch in anderen Großstädten finden keine Weihnachtsmärkte statt, darunter in Nürnberg, eine der bedeutendsten Veranstaltungen dieser Art weltweit. Aber auch Bremen und Oldenburg wollen das Risiko nicht eingehen. Vor allem in Bremen sind die Infektionszahlen seit Wochen extrem hoch. Als die Entscheidung fiel, den Alternativ-Rummel zum Freimarkt auf der Bürgerweide zu beenden, war klar, dass es keinen Weihnachtsmarkt geben würde.

In Bremerhaven hatte sich die Erlebnis eigentlich bis zuletzt noch Hoffnung gemacht, denn die Fallzahlen in der Seestadt entwickelten sich gemessen an gleichgroßen Städten eher moderat. Doch dann holte Bremerhaven bedauerlicherweise auf. Inzwischen liegt der Inzidenzwert bei deutlich über 60.

Lichterketten leuchten

So ganz brauchen die Kunden in der Bremerhavener Fußgängerzone auf ihr geliebtes Weihnachtsfeeling nicht zu verzichten: Die Lichterketten werden leuchten.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.