Westerholt „Kopf einziehen!“, hieß es für die erwachsenen Besucher der Höhlenlesung am Freitag, dem bundesweiten Vorlesetag: Durch einen kleinen Gang, die sogenannte „Einkarr-Öffnung“ ging es in den Ringofen des Ziegeleimuseums. Hier lasen Edith Matzner, Renate Bollmann, Behzad Shiri, Kathrin Wellmann und ihr siebenjähriger Sohn Jonte in der besonderen Atmosphäre des Gewölbes aus verschiedenen Kinderbüchern. Mit dabei: Die Geschichte „Wer hat mein Eis gegessen?“, die auf Deutsch und Persisch gelesen wurde.

Hendrik Müller, der Kulturbeauftragte der Gemeinde, hatte diese Kooperation mit der Hofbuchhandlung von Kathrin Wellmann und dem Ziegeleimuseum initiiert. Da es in dem ehemals bis zu 1000 Grad heißen Ofen am Freitag bitterkalt war, lauschten die Kinder den Geschichten dick eingemummelt in Decken, Winterjacken, Schals und Mützen, was ihrer Faszination für den besonderen Ort aber keinen Abbruch tat.

Für Heinz Wellmann, den zweiten Vorsitzenden des Ziegeleimuseums, war es ein schöner Zufall, dass im Ringofen auch auf Persisch gelesen wurde. „Die Perser haben die Kunst des Ziegelbrennens erfunden – so schließt sich quasi ein Kreis“, sagte er.

Während früher die Lehmziegel im herkömmlichen Brandofen gehärtet wurden, ermöglichte der Ringofen seit 1856 ein kontinuierliches Brennen der Ziegel ohne Zeitverluste durch das Entnehmen der fertigen Steine und das Neubefüllen. Waren die Ziegel auf der einen Seite des Feuers gebrannt, wurde die nächste Fuhre Lehm auf der anderen Seite schon nachgefüllt. Der Ofen steht mittlerweile unter Denkmalschutz.

Anke Brockmeyer Redakteurin / Reportage-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.