Wardenburg Ihr Weihnachtsessen verbanden die Mitglieder der Ländlichen Erwachsenenbildung (Huntlosen) mit einem Vortrag des ehemaligen Vorsitzenden des Wardenburger Fischervereins, Paul Riefstahl. Im Vereinsheim an der Wassermühle referierte er bei Glühwein und Spekulatius über die fast 100-jährige Geschichte des Fischereivereins.

Darüber hinaus stellte Riefstahl Naturschutzprojekte des Vereins vor, wie zum Beispiel die Wiedereinbürgerung bzw. den Bestandsschutz von Wanderfischen wie der Meerforelle und dem Lachs. Hierzu führt der Verein regelmäßig Elektrofischen durch: Die gefangenen laichreifen Fische werden hierzu abgestreift und deren Eier in einer Brutstation zu Brütlingen aufgezogen und wieder in die Gewässer ausgebracht. Die Fische werden schonend zurückgesetzt. Dadurch wird Ansiedlung und Aufbau der Population enorm unterstützt.


     www.fischereiverein-wardenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.