Hundsmühlen Nach einer etwas längeren Pause greifen die Tischtennisspielerinnen des Hundsmühler TV an diesem Samstag in der Verbandsliga wieder zum Schläger. Der Tabellensiebte empfängt ab 16 Uhr den TSV Hollen. Dabei wollen die Gastgeberinnen mit einem Heimsieg ihre Bilanz aufpolieren, um im Abstiegskampf Boden gutzumachen. Am Sonntag (14 Uhr) geht es dann noch zum Tabellenzweiten Werder Bremen.

In der Neuner-Staffel ist der SV Wissingen II (0:28 Punkte) abgeschlagen und steht auch schon als erster Absteiger fest. Offen ist noch, wer die Relegation absolviert – dies entscheidet sich voraussichtlich zwischen dem Dahlenburger SK (5:19) und dem HTV-Quartett (7:11). Da Helga Behrmann verhindert ist, steht für Hundsmühlen mit Lara Hullmann die Nummer eins der zweiten Mannschaft bereit. Silke Mannott-Kampen hat einen grippalen Infekt – ihr Einsatz ist derzeit fraglich. „Einen Sieg zu holen, wird wohl schwierig“, sagt Mannott-Kampen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.