Wangerooge /Wilhelmshaven Wangerooge beteiligt sich am Klimastreik: Hanna Wittmaack, Freiwillige im ökologischen Jahr, und die übrigen Freiwilligen von Mellumrat und Nationalpark-Haus rufen dazu auf, sich zu beteiligen und für mehr Klimaschutz auf die Straße zu gehen.

Der Klimastreik auf Wangerooge beginnt an diesem Freitag, 20. September, um 13 Uhr am Bahnhof Wangerooge. Wenn der Zug der Inselbahn um 13.30 Uhr den Bahnhof Richtung Anleger verlassen hat, setzt sich der Demonstrationszug die Zedeliusstraße hinauf bis zum Café Pudding in Bewegung. Bereits um 5 vor 12 werden zudem Wangerooges Kirchenglocken für mehr Klimaschutz läuten: Sowohl die evangelische als auch die katholische Kirchengemeinde der Insel unterstützen damit den Klimastreik.

In Jever findet keine offizielle Aktion zum Klimastreik statt. Anfang Februar hatten drei Jugendliche die Fridays for Future-Demos gestartet. Dreimal wurde demonstriert und dabei einmal zusammen mit der Stadt Bäume gepflanzt. Im Mariengymnasium plant die rege Umwelt-AG heute eine interne Aktion.

In Wilhelmshaven beginnt um 12 Uhr der Klimastreik auf der Rambla Bahnhofstraße.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.