WANGEROOGE Der Gemeindewahlausschuss Wangerooge hat die Wahlvorschläge für die Kommunalwahl am 11. September abgesegnet. Zu wählen sind acht statt bisher zehn Ratsmitglieder. Grund ist die nach amtlicher Zählung auf unter 1000 Personen gesunkene Einwohnerzahl der Insel.

Zwei Ratsmitglieder bewerben sich nicht erneut um einen Ratssitz: Detlef Schulz (BfW) und Dr. Michael Strahlmann (SPD) beenden ihre Ratstätigkeit.

Zur Wahl stehen bei der CDU Bärbel Herfel, Jürgen Wiebach, Josef Mende, Diana Mischke und Mario Schmidt. Für die SPD treten Uwe Osterloh, Hans-Heinrich Deyda, Merle Christgau, Lothar Mengedoth, Ulrike Kappler, Sören Rieger und Stefan Kruse an. Auf der Liste von BfW kandidieren Dr. Fritz Peters, Rainer Janßen, Karsten Folkerts, Rüdiger Mann, Gerd Gerdes, Ulfert Post und Hermann Schweer. Für die Grünen treten Peter Kuchenbuch-Hanken, Serge Kratzert-Janßen und Alexandra Büchen an. Außerdem gibt es zwei Einzelbewerber: Petra Tiessen und Thomas Commichau.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.