Wiefels Etwa 100 Gäste konnte der stellvertretende Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Wiefels Thomas Bedenk am Sonntag zum inzwischen vierten Dorffrühstück begrüßen. Alle Besucher genossen das reichhaltige Büfett, mit Brötchen, Obstsalat, Müsli, Rührei – und mehr.

Thomas Bedenk freute sich sowohl über alte, als auch über einige neue Gesichter. Er blickte auf vergangene Aktivitäten zurück, darunter auf die Erneuerung der Deckenplatten im Dorfgemeinschaftshaus. Die Arbeiten in der „Klönstuv“ gehen ebenfalls voran, vielleicht sollen sie in diesem Jahr beendet werden – dann folge auch eine große Eröffnungsparty.

Einige Termine stehen aber bereits jetzt fest, zu denen Bedenk schon jetzt einlud: Zum Frühjahrsputz am 25. März und zur Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft am 31. März. Hier appellierte er an die Mitglieder, sich in die Arbeitsgruppe, die bei WhatsApp ist, einzubringen und zu beteiligen.

Ein großer Dank ging an alle freiwilligen Helfer für das Dorffrühstück: allen voran Petra Gerdes und Sonja Bedenk.

Wieland Rosenboom unterhielt die Gäste nach dem Frühstück auf seine humorige Art „up platt“. Dabei erzählte er unter anderem über das kuriose Zusammenleben von Männchen und Weibchen – sowohl in der Tierwelt, als auch bei den Menschen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.