Schillig Der Mensch besitzt 18 Gesichtsmuskeln. Wie man diese Gesichtsmuskeln für eine perfekte Reflektion vor der Kamera und im täglichen Umgang mit Mitmenschen positiv einzusetzen, verriet Claudia Kleinert, ARD-Wetterfee, Moderatorin und Coach, Tipps und Ideen aus ihrem Buch „Unschlagbar positiv – die Charisma-Formel“.

Organisiert von Frieslands Gleichstellungsbeauftragter Elke Rohlfs-Jacob anlässlich des Internationalen Frauentages war Claudia Kleinert auf Einladung von Ellen Cromminga-Jabben, Vorsitzende des Kreislandfrauenverbandes Friesland-Wilhelmshaven, in die katholische Kirche St. Marien „Die Kirche am Meer“ nach Schillig gekommen.

„Kann man Charisma lernen?“, stellte die von vielen wegen ihrer Ausstrahlung bewunderte Frau die Frage ihres Publikums. Dass aber auch sie nach Abitur und Banklehre eher zufällig vor Scheinwerfer und Kameras treten sollte, sei ihr nicht beschieden worden, sagte sie, geschweige denn, dass es ihr so viel Spaß machen würde, Erfahrungen in einem Buch zu verarbeiten und anderen weiterzugeben.

„Ohne auch nur eine Zeile daraus zu lesen gebe ich Ihnen Einblicke über den Inhalt“, verkündete die langhaarige Blondine, passend zum Gotteshaus im kurzen grauen Jackett über einer längeren bunten Bluse. Aus TV-Sichtweise müsse man sich immer leicht übertrieben darstellen, erklärte sie in geschulter, angenehm modulierter Stimmlage. „Es muss Spaß machen vor Leuten zu stehen und zu sprechen – und es macht mir Spaß“, versicherte sie, selber seit 17 Jahren Coach und Moderatorin bei internationalen Unternehmerveranstaltungen.

Die vier Aspekte Sensibilität, Körpersprache, Intellekt und linguale Modulation seien durchschlagend für eine persönliche Wirkung und Reflektion, zählte Claudia Kleinert zunächst auf und erläuterte diese dann nochmals in vielfachen Beispielen. „Über Mimik, Körpersprache und Kommunikation wird auf Ihr Gegenüber reflektiert, weil Sie in ihm etwas in Gang gesetzt haben“, versicherte die Fachfrau in schwarzen Leggins über zehn Zentimeter-Stilettos. Charisma solle Leben leichter machen. Ein anschließendes Interview mit Katharina Guleikoff, Redaktionsleiterin und Programmchefin von Radio Nordseewelle rundete den Abend ab. Im Foyer hatte Buchhändlerin Natascha Hohnstein einen Büchertisch aufgebaut.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.