Visbek /Steinfeld /Dinklage In den Gemeinden Visbek, Steinfeld und Dinklage wird auf 50 Hektar landwirtschaftlicher Fläche in den nächsten zwei Jahren die Artenvielfalt und die Biotopvernetzung betrieben. Der Kreislandvolkverband Vechta hat an einer Ausschreibung teilgenommen und neben Goslar und Cuxhaven den Zuschlag bekommen. Wie der Landvolkvorsitzende Dr. Johannes Wilking mitteilte, bekommen die drei Einrichtungen insgesamt 479 000 Euro. Aus den drei Gemeinden hätten sich schon elf Landwirte gemeldet, die sich beteiligen wollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung bezahlt das Projekt der Stiftung Kulturlandpflege zur Erhöhung der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft. Anlass ist das 30-jährige Bestehen der Bingo-Umweltstiftung. Das Zusammenspiel mit der Landwirtschaft als größtem Flächennutzer sei ein wichtiger Baustein zur Verbesserung der biologischen Vielfalt.

Die Landwirte können aus verschiedenen Varianten auswählen, um etwas für die Artenvielfalt, Blühstreifen, Lerchenfenster und anderes zu tun. Das Kreislandvolk werde in Kürze mit der Unteren Naturschutzbehörde beim Landkreis einen Maßnahmenkatalog absprechen, wie Kreislandvolk-Geschäftsführer Dr. Friedrich Willms am Mittwoch erklärte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.