Visbek An jedem ersten Mittwoch im Monat, das nächste Mal also am 5. September, laden die Malteser in Visbek Angehörige dementiell erkrankter Menschen von 16 bis 17 Uhr zum Austausch-Plausch in die Dienststelle am Trichterbecherweg ein. Angehörige können hier ihre Erfahrungen teilen und Rat suchen. Zeitgleich öffnen die Malteser von 14.30 bis 17.30 Uhr im Visbeker Pfarrheim ihr „Café Malta“. Dort sind insbesondere dementiell erkrankte willkommen und werden von ausgebildeten Freiwilligen betreut. Die Teilnahme am Austausch ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weitere Nachrichten:

Malteser

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.