Oldenburg Einen punktuellen Kreis schließen wollen die Regionalliga-Fußballer des VfB Oldenburg, wenn sie an diesem Donnerstag um 19.30 Uhr beim BSV Rehden antreten. Das Team von Trainer Alexander Kiene will nun die drei Punkte auf dem Konto verbuchen, die am Sonntag durch ein ärgerliches 1:2 an Flensburg verloren wurden. Der Rivale aus Schleswig-Holstein hatte damit die vorherige 0:2-Heimpleite gegen Rehden übertüncht.

„Da kann nur ein Dreier das Ziel sein – das ist ein Gegner, den man schlagen muss“, meint der defensive Mittelfeldspieler Nico Matern offensiv, während sein Trainer sich zurückhaltender gibt. „Natürlich wollen wir in Rehden zumindest punkten“, sagt Kiene: „Man muss aber auch sehen, dass die Wochenspiele für die Spieler, die einem Beruf nachgehen, nicht einfach sind.“

Das Duell beim aktuell auf Rang elf liegenden Rivalen aus dem Kreis Diepholz, das nicht erst am Wochenende stattfindet, weil die Polizei aufgrund einer anderen Großveranstaltung um eine Verlegung gebeten hatte, ist für den VfB in dieser Saison bereits die dritte Partie an einem Werktag – am kommenden Mittwoch folgt die vierte beim TSV Havelse. „Gut ist, dass wir ein spielfreies Wochenende haben“, sagt Kiene.

In den vergangenen Wochen haben viele große und kleine Blessuren immer wieder die Personalsorgen verschärft. „Ich denke, dass es am Donnerstag wieder geht“, erklärt Pascal Richter, der aufgrund von Adduktorenproblemen gegen Flensburg gefehlt hat. „Mal schauen, ob er in Rehden dabei ist“, sagt Kiene.

Auf die Erfahrung von Patrick Posipal kann der VfB-Coach weiter nur abseits des Feldes zurückgreifen. Bei dem 31-Jährigen seien beim MRT Ablagerungen im Rückenbereich festgestellt worden. Der Sommer-Zugang erhält derzeit eine Spritzenkur.

Auch Jan Rosenthal wird wohl nicht dabei mithelfen, beim elftplatzierten BSV, der unter dem neuen Trainer Heiner Backhaus neben dem Sieg in Flensburg je zwei Remis und Niederlagen verbucht hat, die bislang gute Auswärtsbilanz (1:1 bei Kiel II, 3:0 beim HSC Hannover) weiter aufzupolieren. Mit einem Sieg würde der mit sieben Zählern auf Position acht liegende VfB das nachholen, was er am Sonntag verpasst hatte: das Klettern auf Platz drei.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.