Oldenburg Auch das dritte Heimspiel in diesem Jahr kann Regionalligist VfB Oldenburg nicht gewinnen. Mit 0:2-Toren unterliegt die Mannschaft von Trainer Stephan Ehlers nach einem blutleeren Auftritt vor 902 enttäuschten Zuschauern dem TSV Havelse. Zu keiner Zeit des Spiels konnte der VfB unter Beweis stellen, dass er gewillt war, dieses wichtige Spiel gegen einen direkten Mitkonkurrenten im Kampf gegen den Abstieg, gewinnen zu wollen.

Nach einer torlosen ersten Hälfte kamen die Gastgeber mit etwas mehr Druck aus der Kabine und für kurze Zeit schien es, als wenn die Ehlers-Truppe das Zepter in die Hand nehmen und den TSV Havelse in die eigene Hälfte zurückdrücken wollte. Die Gäste versuchten dabei immer wieder mit schnellen Kontern für Entlastung zu sorgen, wobei oftmals zwei bis drei Spielzüge reichten, um in den VfB-Strafraum zu gelangen. In der 62. Minute bleibt den Zuschauern der Atem stocken, als VfB-Torwart Hrvoje Bukovski, auf der Torlinie stehend, den Ball anscheinend sicher in den Händen haltend, das Spielgerät durchrutscht und zur überraschenden und glücklichen 1:0-Führung des TSV Havelse im Tor landet.

Zehn Minuten später fühlt sich im VfB-Strafraum niemand für Noah Plume zuständig, so dass dieser unbedrängt zum 2:0 eindrücken kann. Ein Aufbäumen des VfB in den Schlussminuten war nicht zu erkennen, so dass der Sieg der Gäste vollkommen in Ordnung geht. Bereits am Ostermontag steht das nächste Heimspiel für den VfB Oldenburg an. Um 14 Uhr kommt mit Altona 93 der Tabellenvorletzte ins Marschwegstadion.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.