Oldenburg Predrag Uzelac hat in seiner Trainerkarriere schon viel erlebt und kann sich an viele Spiele genau erinnern. Ganz tief hat sich aber der 5. August 2013 in sein Gedächtnis eingebrannt. Vor einem Millionen-Publikum an den TV-Bildschirmen traf der heute 48-Jährige als Trainer des BSV Rehden in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde auf Rekord-Meister und -Pokalsieger FC Bayern. Der 5:0-Sieg des Starensembles von der Isar in Osnabrück war das erste Pflichtspiel für Pep Guardiola als FCB-Coach – und eines der letzten für Uzelac auf der Bank des Fußball-Regionalligisten aus dem Landkreis Diepholz.

„Das war das größte Spiel in der Vereinsgeschichte von Rehden. So etwas erlebt man nur einmal – das war ein Riesending für den Club, die Mannschaft und auch für mich als Trainer“, sagt Uzelac, der an diesem Sonntag (14 Uhr, Marschwegstadion) bei seinem Heimdebüt als Cheftrainer des VfB Oldenburg auf seinen Ex-Club trifft, und fügt hinzu: „Ein paar Wochen später war ich richtig traurig.“

Wie Rehden und der VfB

befindet sich auch der BV Cloppenburg im Abstiegskampf. Der BVC (16 Punkte/15. Rang) gastiert an diesem Sonnabend (14 Uhr) beim VfL Wolfsburg II (26/4.) und muss im Duell mit dem amtierenden Meister unter anderem auf Nick Köster (5. Gelbe Karte) verzichten.

Nachdem der Coach mit dem BSV gut in die Liga gestartet war (vier Punkte aus zwei Partien) und den Einzug ins Halbfinale des Landespokals geschafft hatte, kam es vor dem dritten Regionalliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg II zum großen Disput mit Rehdens Vereinsboss Friedrich Schilling. Ein Streit um einen U-23-Spieler eskalierte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir haben ein Jahr lang gut zusammenarbeitet“, erinnert sich Uzelac. „Ohne Grund“ habe Schilling ihn damals vor der Mannschaft angeschrien. Uzelac trat vor dem Spiel zurück. „Das musste ich tun. So bin ich“, sagt Uzelac.

Der Groll von damals ist inzwischen verflogen. „Ich bin nicht nachtragend“, meint der Coach, der vor einer Woche beim VfB die Nachfolge von Kristian Arambasic angetreten hatte und mit dem Team nach dem 3:1-Debüterfolg bei Eintracht Braunschweig II mit 18 Punkten auf Rang elf liegt.

In Rehden (mit zwölf Zählern Tabellenvorletzter) geht es in diesen Tagen ähnlich turbulent zu. Andreas Petersen, der im Sommer Uzelac-Nachfolger Björn Wnuck ersetzt hatte, warf Ende Oktober nach einer wochenlangen Erfolglosserie (drei Niederlagen in Folge, fünf Spiele sieglos) schon wieder das Handtuch, um kurze Zeit später bei Nordost-Regionalligist TSG Neustrelitz anzuheuern.

U-23-Coach Daniel Gunkel (u.a. Ex-Profi bei Energie Cottbus und FSV Mainz) übernahm mit A-Lizenz-Inhaber Heinrich Neddermann die Verantwortung. Im ersten Spiel unter ihrer Regie kassierte der BSV eine 0:2-Heimpleite gegen Norderstedt. „In Oldenburg wird Rehden ganz anders auftreten“, meint Uzelac, der nicht wenige Spieler des aktuellen Kaders in seiner Amtszeit geholt hatte. „Alle werden hochmotiviert sein“, ist der Coach sich sicher. So wie am 5. August 2013, als der Außenseiter aus Rehden dem großen FCB stark Paroli bot.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.