Bremerhaven Möglicherweise mehr als 2000 Teilnehmer werden zur nächsten Großdemonstration „Friday for Future“ erwartet, die an diesem Freitag ab 10 Uhr durch die Bremerhavener City zieht. Nach Angaben der Stadtverwaltung könnte es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Autofahrern wird daher empfohlen, vor allem die Stadtteile Mitte und Geestemünde zu meiden.

Die Demonstration, deren Teilnehmer sich für rasche und geeignete Maßnahmen gegen den weltweiten Klimawandel aussprechen, treffen sich zunächst zu einer Kundgebung am Klimahaus. Von hier aus geht es anschließend über die Columbusstraße, die Barkhausenstraße und die Bürgermeister-Smidt-Straße zum Theodor-Heuss-Platz. Weiter bewegen sich die Kundgebungsteilnehmer über den Erich-Koch-Weser-Platz und die Kennedybrücke bis hin zum Hauptbahnhof.

Schuldezernent Michael Frost erklärte, eine Teilnahme an der Demo werde nicht als Schwänzen gewertet.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.