Vechta Zu zwei musikalischen Highlights lädt der Musikverein Oythe am Wochenende 3./4. März in die Turnhalle der Marienschule ein. Am Samstag geben ab 14 Uhr die jüngeren Musikerinnen und -musiker vom Kindergartenalter bis zu den älteren Schülern im Vororchester den Auftakt. Am Sonntag zeigt dann der Musikverein um 17 Uhr mit dem großen Jahreskonzert „Ut Aite kommt die Musik“ sein Können in der umgestalteten Sportstätte der Oyther Grundschule.

In Kooperation mit der Kreismusikschule, dem Kindergarten St. Marien und der Marienschule fördert der Musikverein Oythe den musikalischen Nachwuchs bereits im Kleinkindalter. Schon zum fünften Mal präsentieren sich beim Jugendmusiziertag jetzt bis zu Einhundert singende und musizierende Talente. „Ziel ist es, den jungen Musikern Freude zu bereiten und ihnen eine große Bühne zu bieten“, begründet Heinrich Windhaus die Initiative des Musikvereins, den Jugendmusiziertag auszurichten. „Vom Programm wollen wir noch nicht mehr verraten, als dass die Zuschauer Cowboys und Indianer zu sehen bekommen und abwechslungsreiche, zum Teil weltberühmte Stücke verschiedener Stilrichtungen hören werden“, kündigte Johannes Hörnemann vom Musikverein an. Auf ihre Auftritte bereiten sich derzeit die Musikgartenkinder (Kindergarten), die Bläserklassen (Grundschule) und das Vororchester vor. Ab 14 Uhr ist das Kuchenbuffet geöffnet, die ersten Töne erklingen um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Dort, wo sonst die Grundschüler schwitzen, werden die rund 40 aktiven Musikerinnen und Musiker für das Konzertwochenende das passende Ambiente für ihren Galaauftritt vorbereiten. Sie freuen sich darauf, möglichst vielen Zuhörern ihre lang einstudierten Hits zu präsentieren. Für junges und älteres Publikum wird etwas geboten: Märsche, Filmmusiken, berühmte Musicalmelodien und erfolgreiche Unterhaltungsmusik hat Blair Carmichael, musikalischer Leiter des Oyther Ensembles, zusammengestellt. Zum Teil seit über 100 Jahren gehen die Welthits ins Ohr. Als ein besonderer Höhepunkt wartet ein Stück mit Sologesang in schwedischer Sprache auf die Gäste. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um finanzielle Unterstützung der musikalischen Nachwuchsarbeit wird gebeten.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.