Vechta Die Zahl der Arbeitslosen im Oldenburger Münsterland ist im Februar leicht gesunken, liegt aber noch immer über dem Vorjahresniveau. Das geht aus den am Freitag veröffentlichten Zahlen der Agentur für Arbeit hervor. „Der Arbeitsmarkt legt an Dynamik zu. Es wurden wieder mehr Menschen in den Betrieben eingestellt als im Januar und als im Vorjahr zu dieser Zeit“, erläutert Tina Heliosch, Vorsitzende der Geschäftsführung. „Die Zahl der gemeldeten freien Stellen ist gegenüber dem Vormonat gestiegen. Sie bleibt aber weiterhin deutlich unter dem Vorjahresniveau.“

Die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren ist demnach leicht gestiegen. Dies sei aber auch normal für die Jahreszeit. „Hierbei handelt es sich überwiegend um junge Leute, die ihre 3,5-jährigen Ausbildungen abgeschlossen haben.“ Dabei kann es zu einer in der Regel kurzen Übergangsarbeitslosigkeit bis zur nächsten beruflichen Station kommen.

Arbeitslosigkeit

Mit insgesamt 7563 Personen waren im Februar bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg 78 Arbeitslose beziehungsweise 1,7 Prozent weniger gemeldet als im Januar. Im Vergleich zum Februar 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 362 Personen beziehungsweise fünf Prozent. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 4,1 Prozent, während sie im Vorjahr 3,9 Prozent betrug.

Unterbeschäftigung

Weitere Angaben zur Unterbeschäftigung hat die Agentur ebenfalls veröffentlicht. Dazu zählen zusätzlich zu den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, aber etwa im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden. Nach vorläufigen Angaben waren im Februar einschließlich der arbeitslos Gemeldeten insgesamt 10 337 Menschen (183, 1,8 Prozent mehr als im Februar 2019) unterbeschäftigt.

Grundsicherung/ArbeitslosenversicherunG

Bei der für die Arbeitslosenversicherung zuständigen Agentur für Arbeit Vechta sank die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 163 (4,2 Prozent) auf 3692. Hier waren 402 (12,2 Prozent) mehr Arbeitslose gemeldet als zur gleichen Zeit im Vorjahr.

Bei den für die Grundsicherung zuständigen Jobcentern im Oldenburger Münsterland stieg hingegen die Arbeitslosenzahl im Februar nur leicht um 36 (0,9 Prozent) gegenüber dem Vormonat auf 3871. Gegenüber dem Vorjahr waren hier jedoch 40 (1,0 Prozent) weniger Menschen arbeitslos gemeldet.

Ausländer/Flucht

Die Zahl der arbeitslosen Ausländer sank im Februar auf 2455 Personen. Das waren zwölf weniger als im Januar und 246 mehr als im Februar vor einem Jahr. Zu der Gruppe der Ausländer gehören sowohl Menschen, die schon länger im Oldenburger Münsterland leben, als auch neu hinzugekommene Flüchtlinge.

Im Februar 2020 waren 819 Geflüchtete bei den Jobcentern und Arbeitsagenturen als arbeitslos gemeldet. Das waren 37 mehr als im Vorjahr. Weitere 895 befanden sich in Integrationskursen, Qualifizierungsmaßnahmen oder waren erwerbstätig und suchten eine neue Stelle. Das waren 191 weniger als im Vorjahr.

Entwicklung im Bezirk

Dem Arbeitgeberservice wurden im Februar 784 neue Stellen zur Besetzung gemeldet. Das waren 237 beziehungsweise 23,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Der durchschnittliche Bestand an gemeldeten Stellen sank gegenüber Februar 2019 um 661 (15,8 Prozent) auf 3525. Die neuen Arbeitsstellen wurden im Februar primär für die Berufsbereiche Metallbau und Schweißtechnik (53 neue Stellen), Lebens- und Genussmittelherstellung (50) sowie Energietechnik (47) gemeldet.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.