Vechta Das Seniorenbüro der Stadt Vechta feiert sein Jubiläum mit einer Seniorenwoche. Bereits seit 2009 vertritt das Seniorenbüro Vechta die Interessen älterer Menschen. Ihrem Leitsatz „Senioren für Senioren“ sind die Mitglieder dabei bis heute treu geblieben. Um das zehnjährige Bestehen des Büros zu feiern, veranstalten sie in diesem Jahr eine Seniorenwoche. „Wir möchten unser Jubiläum mit den Menschen feiern, für die wir da sind“, erklärt Günther Gelhaus, Sprecher des Seniorenbüros. „Deshalb laden wir alle Senioren herzlich dazu ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen.“

Die Seniorenwoche läuft vom 24. bis zum 30. Juni. Am Montag, 24. Juni, halten Mitarbeiterinnen des Amtsgericht Vechta Fachvorträge zu den Themen Erbrecht, Testamente, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuung. Am Dienstag, 25. Juni, wird eine AOK-Mitarbeiterin über Ernährung im Alter referieren. Nach den informativen Vorträgen widmet sich der Mittwoch, 26. Juni, vor allem der Unterhaltung: Alfred Kuhlmann richtet einen plattdeutschen Nachmittag aus. Am Freitag, 28. Juni, hält der Vorsitzende des Heimatvereins Vechta, Horst Krogmann, einen Lichtbildvortrag zum Thema „Vechta in den 60er/70er-Jahren“. Die Woche schließt am Sonntag, 30. Juni, mit einem Musiknachmittag inklusive Kaffee und Kuchen ab. Der Musiknachmittag wird von der Kreismusikschule Vechta organisiert, weshalb es hier einer Anmeldung bis zum 24. Juni bedarf (bei der Stadt unter 04441/886503 oder bei der Kreismusikschule unter 04441/8876550).

Alle Veranstaltungen beginnen um 15 Uhr und dauern etwa eineinhalb Stunden. Montag, Dienstag und Mittwoch läuft das Programm im Seniorenbüro (Christoph-Bernard Bastei 1, Vechta) und Freitag sowie Sonntag im Rathaus (Burgstraße 6, Vechta) statt.

Das Seniorenbüro wurde im Mai 2009 gegründet und hat heute sechs Mitglieder: Elisabeth Greve, Marianne Rehling, Norbert Specht, Günther Gelhaus, Norbert Krümpelbeck und Marianne Averbeck. Die Ehrenamtlichen haben ihre Angebote in den vergangenen zehn Jahren enorm ausgebaut. Sie sind Schnittstelle zwischen Senioren und anderen Institutionen, sie veranstalten Freizeitprogramme und organisieren Sportkurse – um nur einige ihrer vielfältigen Aufgabenbereiche zu nennen. Mit ihrem Engagement beraten und unterstützen sie ältere Menschen in allen Lebenslagen und vertreten ihre Interessen in der Kreisstadt.

Für die Mitarbeiter des Seniorenbüros Vechta ist es deshalb wichtig, ihr zehnjähriges Engagement mit den Vechtaer Senioren zu feiern. Sie hoffen auf eine gute Resonanz bei der anstehenden Seniorenwoche.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.