Vechta „Kennst du noch die irren Lieder aus der alten, schönen Zeit?“ Diese Zeilen – erdacht von Joseph von Eichendorff – stehen am Anfang des Jahreskonzerts des „ensemble jubilate“. Für die Zuhörer beginnt damit eine musikalische Reise in die Welt der Märchen, Mythen und Sagen. Das Publikum begegnet düsteren Gesellen wie dem Feuerreiter oder dem Erlkönig, aber auch von lieblichen Feenwesen und Elfen wird in den Werken erzählt.

Während Komponisten der Renaissance und des Barock sich zur mythologischen Götterwelt hingezogen fühlten, übten die Wunderwesen aus den Märchen für die Romantiker einen großen Reiz aus. Und auch zeitgenössische Komponisten finden Gefallen an den alten Sagengestalten. So nimmt das „ensemble jubilate“ um Chorleiter Jan-Bernd Strauß sein Publikum mit in fantastische Klangwelten aus allen Epochen.

Neben Werken von alten Meistern wie Johann Hermann Schein und großen Romantikern wie Johannes Brahms gibt es auch noch weitgehend Unbekanntes zu hören. So widmet sich der Kammerchor in diesem Jahr auch einem Werk des finnischen Zeitgenossen Jaakko Mäntyjärvi (geb. 1963). Sein Schlaflied lädt dazu ein, sich ins Reich der Elfen zu träumen. Auch bei Erzählungen von Sandmann und Loreley geht es ruhig und besinnlich zu. Rasant wird es, wenn der Kobold Niss Puk oder der Feuerreiter ihr Unwesen treiben. Zwischen diesen musikalischen Extremen kann das „ensemble jubilate“ auch in diesem Jahr wieder seine ganze stilistische Bandbreite zeigen. Ergänzt wird das Chorprogramm durch Klavierstücke, die, dargeboten von Mareile Schoch und Klaus Preißer, unter anderem in den Feengarten von Maurice Ravel locken werden.

Mit dem märchenhaften Titel „Es war einmal ... “ steht das Konzertprogramm ganz im Zeichen des „Jubiläums“, das der Kammerchor feiert: Gegründet als Sommerjugendchor des Landkreises Vechta 1999, bereichert das Ensemble nun schon seit 20 Jahren das kulturelle Leben der Stadt Vechta. Und so wird das Konzert mit denselben Klängen enden, wie das allererste Konzert des Chors: mit Robert Schumanns „Zigeunerleben“, die die Zuhörer in eine Nacht voller Sagen und Lieder entlässt.

Das Konzert zum 20-jährigen Bestehen des „ensemble jubilate“ beginnt am Sonntag, 13. Oktober, um 16.30 Uhr im Foyer des Rathauses Vechta statt. Eintrittskarten für zwölf Euro sind ab sofort bei der Buchhandlung Vatterodt in Vechta erhältlich.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.