Vechta Eine Umfrage zum Modell einer „Leih-Großelternschaft“ startet an diesem Montag in Vechta. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Universität Vechta und der Stadt Vechta. Friederike Selker und Laura-Marie Simmert möchten erforschen, ob sich Eltern in Vechta eine zusätzliche Betreuung ihrer Kinder durch Seniorinnen und Senioren vorstellen können und es somit einen Bedarf für ein solches Projekt gibt.

Die Idee: Menschen älteren Semesters könnten viel Freude an der Aufgabe haben und Kontakte zur jüngeren Generation knüpfen, die sie sonst nicht hätten. Erziehungsberechtigte würde eine „Leih-Großelternschaft“ in ihrem Alltag entlasten.

Die beiden Frauen haben während ihres Masterstudiums Soziale Arbeit einen Fragebogen erstellt. Diesen können alle Erziehungsberechtigten in Vechta online unter https://www.umfrageonline.com/s/01b18a3 ausfüllen und versenden. Die Stadtverwaltung bittet zudem die Leitungen von Kitas und Schulen, den Fragebogen in Papierform an die Eltern zu verteilen. So soll eine breite Beteiligung erreicht werden.

Die Befragung ist anonym und endet am 11. November. Eltern können den ausgefüllten Fragebogen bis zu diesem Termin auch in den Kitas und Schulen abgeben. Dafür werden in den Einrichtungen verschlossene Kästen bereitgestellt.

Sollte unter den Eltern ein Bedarf für ein solches Projekt bestehen, sollen in einem zweiten Schritt Senioren befragt werden, ob sie Interesse daran haben, Kinder zu betreuen. Die Umfrage unter den Seniorinnen und Senioren soll aber erst nach Abklingen der Corona-Pandemie erfolgen – in Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt Vechta.

Selker und Simmert ermitteln die Daten in Zusammenarbeit mit der Stadt. Die Verwaltung wird die Ergebnisse veröffentlichen – und das Projekt „Leih-Großeltern“ bei Bedarf initiieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.