Vechta Bei einem Großbrand in einem Fachwerkhaus in Vechta ist ein Sachschaden von rund 800.000 Euro entstanden. Das frei stehende Gebäude sei am Sonntagabend bis auf die Grundmauern niedergebrannt, teilte ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen mit.

Als die ersten Einsatzkräfte am Einsatzort an der Straße Telbrake eintrafen, befanden sich bereits alle Bewohner unverletzt im Freien. Im Dachstuhl brannte ein offenes Feuer.

Angerückt waren neben der Feuerwehr aus Vechta die Feuerwehr Langförden, die Feuerwehr Lutten und Damme. Insgesamt waren etwa 110 Einsatzkräfte ausgerückt. Zudem befanden sich vorsorglich Einsatzkräfte des Rettungsdienstes vor Ort.

Da das Wohnhaus nicht mehr bewohnbar ist, kommen die Bewohner des Hauses vorrübergehend bei Angehörigen unter. Nach aktuellem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass ein technischer Defekt ursächlich für den Brand war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.