Vechta „Beim Handwerk, der Macht von nebenan“ hat Kreishandwerksmeister Ludger Wessel wie S + H-Gesellschafter und Hausherr Thomas Bröring am Dienstag, 30. April, SPD-Bundeschef Sigmar Gabriel zu einem Firmenbesuch willkommen geheißen. Nach Vechta war Deutschlands oberster Genosse gereist, um zu hören, wo heimische Betriebe der Schuh drückt. Dem schlossen sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Groneberg (Cloppenburg) und ihre Landtagskollegin Renate Geuter (Friesoythe) an.

Probleme der Basis

Themen der Diskussion waren beispielsweise kontroverse Standpunkte zur Ausbildungsplatzabgabe, die überbetriebliche Ausbildung als „Blockschulunterricht“ sowie die Rolle der Berufsgenossenschaften, und der Wunsch, den Meistertitel als Zeichen der Qualitätssicherung zu erhalten. In Sachen „Blockschulunterricht“, wo sich etwa Wessel und Kreishandwerkerschaftsgeschäftsführer Dieter Mertens mehr Flexibilität der Berufsschulen wünschten, sagte Gabriel zu, „der Sache nachzugehen“.

Gespräch vor Ort

Zudem stand ein Rundgang durch den gastgebenden Betrieb auf dem Programm. Dabei nutzte Gabriel die Gelegenheit, mit einigen der 16 Auszubildenden ins Gespräch zu kommen. Dabei galt sein Interesse etwa der modernen Technik, mit der die angehenden Gesellen arbeiten.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/vechta 
Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.