VECHTA Mit sechs Konzerten unterschiedlicher Stilrichtungen geht die Reihe „Singen und Spielen für die Klosterkirche“ in eine neue Runde. Die aus dem gleichnamigen Förderverein erwachsene Initiative hat sich der Restaurierung und dem Ausbau des einstigen Franziskaner-Gotteshauses in Vechta, das aktuell evangelische und katholische Christen nutzen, zu einer kirchlich-kulturellen Begegnungsstätte verschrieben (die NWZ berichtete).

Start ist am Sonnabend, 15. August, um 19 Uhr. Dann präsentiert das Ensemble „Ars Cantandi“ (Leitung: Kantor Markus Nitt) sein Programm „Laudate Dominum“. Am Freitag, 4. September, laden die „Citadel Voices“, der Propsteichor St. Georg, der Madrigalchor sowie der Chor Maria Frieden und der evangelische Kirchenchor zum „II. Vechtaer Chorspaziergang“ (Start: Rathaus, 18 Uhr) ein. Unter dem Titel „Stairway to Paradise“ gastiert die Bläserphilharmonie „Senzareplica“ (Varel) am Sonnabend, 5. September, ab 19.30 Uhr mit einer „George-Gershwin-Benefizgala“. Unterstützt wird der Abend durch den Rotary Club, das St. Marienhospital Vechta sowie die Oldenburgische Landschaft. Für Donnerstag, 24. September, haben sich der Propsteichor Vechta (Leitung: Dr. Rainer Sieb) und für Donnerstag, 1. Oktober, der Madrigalchor (Leitung: Hermann-Josef Suelmann) angesagt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Zum Ausklang der Staffel am Donnerstag, 19. November, gibt es für den Sakralbau ungewöhnliche Töne zu hören. Ab 19 Uhr stehen die Lokalmatadore der Band „Jazz for Fun“ auf der Bühne.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.